Willkommen zurück in der Zukunft, Marty!

back-in-time-003Heute, den 21.10.2015, landet Marty McFly dem 2. Teil der Filmreihe nach (zurück) in der Zukunft. Weltweit wird der Zurück in die Zukunft Tag gefeiert, dessen technischer Stand nicht einmal so fernab von den Visionen des Films liegt.

Im Jahr 2015 des Films braucht man keine Straßen. Autos fliegen durch Luft, doch Kündigungen kommen immer noch per Fax. Robert Zemeckis‘ Zukunfts-Kult-Trilogie läuft heute Abend in zahlreichen Kinos als Triple-Feature – da wünscht man sich doch glatt irgendwas wo Zucker drin ist, um die lange Sitzzeit zu überstehen. Vielleicht ein Käffchen aus dem „Mr.-Fusion“, für den tatsächlich eine deutsche Kaffeemaschine Pate stand. Andererseits, es sind die Zurück in die Zukunft Filme, da fällt garantiert kein Auge zu!

Wenn ihr dann also mit etwa 140 km/h zum Kino rast, bitte ohne 1.21 Gigawatt im Schlepptau, solltet ihr noch einmal Revue passieren lassen, dass die Trilogie ursprünglich nicht mit Michael J. Fox geplant war, sondern mit Eric Stoltz, der bereits zahlreiche Szenen im Film abgedreht hatte. Doch all das wurde letztendlich mit Michael erneut gedreht – ein Glück.

Zurück in die Zukunft 2 brachte uns das Hoverboard nahe, eine Invention, auf die wir immer noch warten. Lexus machte vor kurzem einen großen Schritt in diese Richtung, vorausgesetzt man schwebt über magnetisierten Boden, und dann auch nur wenige Minuten. Dann waren da noch die selbstschnürenden Nike MAG, die es leider immer noch nicht in den Laden geschafft haben. Bleibe ich also bei Klettverschluss…

Ich für meinen Teil liebe die Filmreihe und Zeitreisen sowieso. Daher werde ich eventuell im Kino meines Vertrauens nachfragen, ob noch 2 Plätzchen frei sind, notfalls aber einfach die Blu-rays nach und nach einlegen. Alternativ für euch: Ihr startet mit Netflix durch. Dort gibt es alle 3 Teile, sowie die äußerst sehenswerte Dokumentation Back in Time!

Bilder aus „Back in Time“, Verwendung genehmigt durch Netflix

Netflix stellte dazu auch einen coolen Zeitplan für euren 21. Oktober 2015 auf, den ihr je nach Wunsch einhalten könnt. 😉

Der Hintergründige: Ich schaue mir die neue Doku „Back in Time“ an.
Dauer –> 95 min

Der Realitychecker: Ich schaue „Zurück in die Zukunft, Teil 2“.
Dauer –> 1h 48 min

Der Nostalgiker: Ich schaue natürlich alle drei Teile von „Zurück in die Zukunft“.
Dauer –> 5h 42 min

Der Hardcore-Fan: Ich schaue mir alle drei Teile und dann noch die Doku „Back in Time“ an.
Dauer –> 7h 17 min

Zu welcher Gruppe gehört ihr?

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

5 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Ich gehöre dann wohl den (wahnwitzigen) Nostalgikern… ich schaue mir die Filme heute alle fröhlich im Kino an. Ab 18:30 geht’s los… freue mich da schon tierisch drauf 😀 😀 😀

  2. Gorana sagt:

    Hey. Danke für die Info. Die Doku will ich schon ewig sehen u. hatte sie im Netflix noch nicht entdeckt.

    Und? Warst du auch im Kino?

    • Dominik sagt:

      Nein, leider nicht. Ging sich zeitlich nicht aus. Da habe ich wohl DAS ZidZ-Event verpasst. Ein kleines Tränchen rollt schon über eine Wange, aber hilft ja nix. Du warst dort, gell? Hab vieles aus deinem Blog gelesen. Tolle Aktion übrigens. Und sorry, dass ich kaum noch kommentiere. 🙁 Lesen tue ich aber das meiste.

  3. Julia sagt:

    Gestern gings super ab! Toll, was alles veranstaltet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.