• News
  • 08. Jan 2013      0

Transformers 4, ein neuer Hauptdarsteller und kein Reboot trotz irgendwie alles neu und so?!

Michael Bay hat einen neuen Namen zur Darstellerliste hinzugefügt. Ein kleines Licht, das durch „Transformers 4“ mitsamt Bays Bombasteffekten in den Hollywoodolymp gebombt werden soll. Der Mann heißt Jack Reynor und ist ein Ire. Mehr muss (wohl) nicht gesagt werden.

Viel interessanter (und amüsanter) finde ich Bays Aussage, dass „Transformers 4“ kein Reboot sein wird, so wie es oft im Netz behauptet wird. Der Film wird 4 Jahre nach den Ereignissen der letzten Filme spielen. Allerdings wird darin aufgeklärt, warum neue Hauptdarsteller vor überbelichteten Kulissen rumspringen und warum die Transformers selbst irgendwie anders sein werden als vorher. Also irgendwie ein Reboot, das keines ist und trotzdem eines ist? Ich versteh‘ die Welt nicht mehr.

Der Film startet im Juni 2014 durch. Könnt ihr es kaum erwarten oder gehört ihr auch zu denen, die eine Schrottpresse empfehlen würden?

Ach ja, bevor ich es vergesse: Das wird wohl der Anfang vom Ende, da Bay damit eine „neue Trilogie“ starten will.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.