• News
  • 10. Mrz 2015      0

Sponsored Video: #progressivepeople: Till Nowak reif für den Sprung nach Hollywood!

Neue Künstler, sogenannte Digital Artists, braucht das Land, allen voran Hollywood. Denn Hollywood fragte schon einmal bei Nachwuchstalent Till Nowak an, wurde aber bis auf weiteres vertröstet. Nun aber wagt das computer- und kameraaffine Genie den Sprung direkt in die Traumwerkstatt.

Till Nowak präsentierte seinen neuesten Kurzfilm „Dissonance“ auf der 65. Berlinale und wurde dafür gefeiert. Und auch bei dem nachfolgenden kleinen Einblick in sein Leben und seine Werke erkennt man, dass der Mann für Hollywood gemacht ist. Ich würde ihn sogar auf eine Ebene mit Christopher Nolan setzen, da ich der Überzeugung bin, dass Nowak wie Nolan es gleichmaßen vermag, Neues und vor allem Außergewöhnliches zu schaffen.

#progressivepeople wird von Audi präsentiert. In dieser kleinen Serie geht es um Videoportraits über progressive Köpfe, getreu dem Thema „What drives you?“ – „Was treibt dich an?“. Die Gespräche mit den inspirierenden Persönlichkeiten über Ziele, Träume und Ideen finden an privaten, beruflichen und prägenden Orten statt. Hierbei handelt es sich um das mittlerweile dritte Portrait, das sich ganz und gar mit Till Nowak beschäftigt, der bereits mit über 40 Preisen ausgezeichnet wurde. In seinem Kurzfilm „Dissonance“ gehen Realität und Phantasie ineinander über. Man verfolgt die Odyssee durch Zeit, Raum und Psyche eines Straßenmusikers. Erste Schnipsel daraus habt ihr ja bereits im hier verlinkten Video sehen dürfen.

Ich persönlich halte enorm viel von dem Projekt, denn neue (Film-)Künstler braucht die Welt, das steht fest. Wenn demnächst ein frischer Wind durch die Genres huscht, bin ich mit am Start. Denn Ermüdungserscheinungen machen sich schon hin und wieder bei den Filmen breit.

Trailer zu „Dissonance“

Sponsored by Audi

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.