• News
  • 21. Jan 2013      20

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Dominiks Wort(e) zum Media Monday #82. Alles wiederholt sich, immer wieder montags… merkwürdig…

  1. Peter Sarsgaard gefiel mir am besten in tja… Nebendarsteller deluxe? Da habe ich keine Antwort.
  2. Clint Eastwood hat mit „Gran Torino“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mich der Film völlig unerwartet beeindruckt hat, auch wenn die Wandlung zum „Ausländerfreund“ hin etwas schnell und unglaubwürdig geschah.
  3. Meiko Kaji gefiel mir am besten in grünen Gurkengläsern. Äh, sorry – wer?
  4. Der beste Beitrag oder die beste Kritik, die ich in der vergangenen Woche auf einem Blog gelesen habe, war http://nerd-wiki.de/allgemein/stop-being-such-a-pussy-luke
  5. Der schlechteste Film, den ich im noch jungen Jahr gesehen habe ist schwierig zu benennen, weil es so viele waren. Einer von denen allerdings heißt „Männer, die auf Ziegen starren“.
  6. Grundsatzfrage: Romane lieber selbst lesen oder vorlesen lassen (gerne mit Begründung)? Aktuell vorlesen lassen, vorzugsweise die neuen „James Bond“-Bücher, da der Leser großartig ist und ich etwas für die langen Autofahrten benötige.
  7. Mein derzeit liebster Podcast ist ________ , weil ________. Pod-was? Sowas interessiert mich nicht die Bohne.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

20 Responses

  1. Sebastian sagt:

    Irgendwie ist es beruhigend, dass ich nicht der Einzige bin, der die gute Frau aus Frage 3 nicht kennt 😉

  2. Schlombie sagt:

    Immerhin Übereinstimmungen bei 2 und 7. Ich fand den Wandel in „Gran Torino“ anbei auch unglaubwürdig, aber das liegt wohl daran, dass Eastwoods Film ohnehin arg Mainstream war. „Männer die auf Ziegen starren“ war nun wirklich kein toller Film, aber gleich einer der schlechtesten im jungen Jahr? Wars bisher solch ein gutes Jahr, dass derartiges Mittelmaß bislang der Tiefpunkt war? Oder überreagieren wir bisweilen? *g

    • Es war vermutlich der schlechteste überhaupt. Und hierbei bin ich gerne etwas subjektiv. Dem Film konnte ich rein gar nichts abgewinnen. Btw. hoffe ich, dass das zählt und nicht nur die paar Kinofilme 2013 gelten…

  3. Xander sagt:

    „Männer die auf Ziegen starren“ ist doch ein toller Film!
    Und 3: Kenn ich! (Mehr oder weniger…)

  4. donpozuelo sagt:

    Ich sehe, vom Filmgeschmack treffen wir uns echt immer gut. „Männer, die auf Ziegen starren“ fand ich auch echt traurig schlecht. Dabei war das ein cooles Buch und ein cooles Thema… aber der Film zündete einfach nicht.

  5. bullion sagt:

    Dabei gibt es so tolle Podcasts!

  6. bullion sagt:

    Ich verweise mal auf meine Antwort 😀

  7. Khitos sagt:

    Ich kann auch nur Podcasts empfehlen – nehmen auch nicht zu viel Zeit ein, wenn man sich auf ein paar beschränkt ^^
    Und für Autofahrten auch geeignet 😉

  8. m00shpit sagt:

    Wenn man schon Hörbücher hört sollte man es auch mal mit Podcasts probieren. Da gibt’s auch mal was für kurze Autofahrten 😉

  9. Ihr macht mich fertig. 😉 Ich kann’s nicht versprechen, aber VIELLEICHT versuche ich es einmal mit so einem „Podcast“. Irgendeine Top-Empfehlung für mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.