• News
  • 26. Jun 2012      0

Der Fast & Furious-Konkurrent: Need for Speed

Niemand geringeres als Steven Spielberg nimmt sich der Videospiel-Verfilmung „Need for Speed“ an. Natürlich soll es sich dabei um große Konkurrenz für „Fast & Furios“ handeln und dementsprechend mehr auf schnelle Autos, Tuning und Rennen setzen. Dass „Fast & Furious“ aus den Kinderschuhen gewachsen ist, hat man dabei wohl übersehen…

„Need for Speed“ wird auf jeden Fall seine (junge) Zielgruppe finden. Scott Waugh („Act of Valor“) wird anstelle von Steven Spielberg Platz im Regiestuhl nehmen, auch wenn Mr. Spielberg akribisch alles überwachen wird.

Der 1. Film (von mehreren) soll Anfang 2014 im Kino anlaufen und in enger Kooperation mit der Spieleschmiede EA entstehen. Im Augenblick erwarte ich einen Nonsens wie „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“, kann mich aber auch täuschen…

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.