• News
  • 13. Nov 2012      2

Ach nö: Das „Ziemlich beste Freunde“-Remake & oh je: Chris Tucker!

Ziemlich beste Freunde“ ist so ziemlich einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Dass ein US-Remake ansteht, ist schon seit einiger Zeit klar. Es ist nur grausam, wieder darüber zu lesen…

Chris Tucker („Rush Hour“) unterhielt sich mit den Produzenten und übernimmt scheinbar die Rolle des Pflegers, im Original gespielt vom großartigen Omar Sy. Colin Firth – schon länger im Gespräch – wird den Behinderten spielen, im Original hervorragend verkörpert von François Cluzet. (Ich bin gerade stolz auf meine Aussage „verkörpert“. Welch geniale Wortwahl in diesem Zusammenhang!)

Ich kann nicht sagen, dass ich sonderlich begeistert bin. Nicht im geringsten. Entweder der Film, bzw. die Geschichte, wird gehörig durch den Kakao gezogen oder verkommt durch den übermäßigen Einsatz von Musik zur erzwungenen Gefühlsduselei. Nein, nein, NEIN!!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

2 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Genau so geht es mir nach wie vor mit dem geplanten „Oldboy“-Remake. Ich finde diese „Wir-amerikanisieren-gute-nicht-amerikanische-Filme“ echt furchtbar. Können die sich nicht einfach mit dem Original begnügen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.