Yps 1275 (4/2016)

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 votes, average: 5,00 out of 5)

Yps geht mittlerweile in die 1275. Runde. Wer hätte das gedacht? Eines der Highlights meiner Kindheit hat seit geraumer Zeit einen neuen Weg eingeschlagen, extra für mich! Also nicht unbedingt nur für mich, sondern für alle, die das Heft damals als Kinder und Jugendliche liebten. Wir sind erwachsen geworden, Yps ebenso. Nun beschäftigt sich Yps mit Physik, Astrologie, Geistern oder Stau-Statistiken. Die guten alten Comics mit Yps höchstpersönlich, Pif & Herkules oder Yinni + Yan dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen.

Gimmick

Als Gimmick liegt dieser Ausgabe eine kleine LED-Taschenlampe am Karabiner bei, also perfekt für den Schlüsselbund. Die Taschenlampe habe ich natürlich sofort getestet! Ein schwarzer, wandernder Punkt im Blickfeld war daraufhin die Folge – das Teil ist hell! 🙂 Und damit wohl ein mehr als nur großartiges Gimmick. So etwas kann man brauchen!

Inhalte

Das Kult-Magazin für Erwachsene, wie sich das Yps gerne nennt, beschäftigt sich pünktlich zum Kinostart von „Star Trek Beyond“ mit der Physik des „Star Trek“-Universums. Und dabei erkundet die Redaktion zusammen mit dem Physikprofessor Metin Tolan nicht nur das Beamen, sondern auch Raketenstiefel, den Warp-Antrieb und „Unendliche Weiten“. Herrlich durchzulesen! Dazu gefiel mir auch die „Kurz und Kurios“-Rubrik, die beispielsweise erklärt, warum „Star Trek“ seit jeher überhaupt auf das Beamen setzt. Der Grund ist so nachvollziehbar wie herrlich. Erstaunlich, wie so manch ein Kult entsteht.

Ebenso gut gefiel mir der Doppelseiter zum Thema Stau, nicht nur des Deutschen „liebste“ Freizeitbeschäftigung. Mit viel Witz und Wissen werden Daten anschaulich präsentiert. Und als wäre das nicht genug, findet sich auch ein Bild zum genialen Film „Superstau“ darunter wieder. (Ich muss den dringend einmal wieder ansehen!)

Die „Ghostbusters“ kommen wieder ins Kino? Das ist super! Doch die German Ghostbusters lachen vermutlich nur darüber, fahren sie doch längst mit ihrem Ecto-1-Volvo durch die Gegend. Vor dieser Ausgabe habe ich nie von den Jungs gehört, ab sofort werde ich sie stalken. 😉

Wie geht es weiter? Von der Formel 1 über Retro Spiele hin zu den tollen Comics – Yps beschäftigt sich mit vielem, was mich damals wie heute bewegt(e). Die Mischung ist gelungen und diese Ausgabe ist damit absolut empfehlenswert. Ich hatte sehr viel Spaß beim Durchlesen, fühlte mich bestens unterhalten und allen voran auch gut informiert. Des weiteren erlebte ich mehrere Aha-Momente, beispielsweise mit den bereits erwähnten deutschen Geisterjägern. Ich mag die Aufmachung, die Witzeseite, das altbekannte (aufgefrischte) Extrablatt und den Humor der Redaktion.

Zum Abschluss, neben einer generellen Empfehlung, noch mein ausgewählter Lieblingscomic dieser Ausgabe: „Pif & Herkules: Auf gut Glück!“.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Ausgabe und damit ein Stück weit wundervolle Kindheitserinnerung!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.