Batman 14 Comic Review

Filmherum:3.5/53.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

Batman 14 setzt da an, wo Batman 13 endete und die Nerven bis zum Zerreißen angespannt waren. Doch dann die Ernüchterung: Batsi schafft es mit Leichtigkeit, der scheinbar ausweglosen Situation zu entfliehen. Keine Überraschung, kein allzu schwieriger Kampf, eigentlich so wie immer… Schade, wo doch der Cliffhanger in Heft 13 äußerst vielversprechend war.

Was folgt, ist eine viel zu flapsige Auflösung der Geschehnisse und ein übelst dummer Atom-Hintergrund, der viel zu schnell im Keim erstickt wird. Demzufolge endet diese Geschichte vorerst, lässt aber Spielraum für die Zukunft. Ich persönlich muss aller Mr. Toxin nicht noch einmal sehen…

Volle Deckung nennt sich das nächste US-Heft im DE-Heft und legt den Fokus auf einen bitterbösen Pinguin, der mir in dieser Art und Darstellung sehr zusagte. Zudem ist dieses Heft als Einführung zum Event „Tod in der Familie“ zu betrachten, was sich im Cliffhanger am Ende äußert, dessen Ausgang ich allerdings jetzt schon vorhersagen kann.

Äußerst positiv fielen mir einmal mehr die Zeichnungen und Farben auf. Allen voran Batsis Flugausrüstung, die vermutlich nie geiler aussah. Großflächige Panels lassen das Auge leuchten und täuschen stellenweise über die doch sehr standardisierte Story hinweg.

Was bleibt, ist ein Batman-Heft, das man gelesen haben kann, aber keinesfalls muss.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.