Wie beim ersten Mal (2012) Blu-ray Review

Wie beim ersten Mal
Filmherum:
3.5/5
  • Film 4 von 5 Sterne
  • Bild 4 von 5 Sterne
  • Ton 3.5 von 5 Sterne
  • Extras 2 von 5 Sterne
  • Besucher:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
    1 Bewertung(en)

Tommy Lee Jones und Meryl Streep geben das alteingesessene Ehepaar, das sich nach über 30 Jahren Ehe ein bisschen zu sehr aneinander gewöhnt hat. Wo sie sich allerdings noch Liebe, Zärtlichkeit und Zuneigung wünscht, möchte er einfach nur seine Ruhe. Hals über Kopf bucht sie eine Paartherapie, die nicht immer so abläuft wie erhofft.

Filmkritik

Die Thematik ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst: Die grundlegenden Unterschiede zwischen Mann und Frau. Denken wir doch einfach einmal zurück. Der Mann ging auf die Jagd und war ein Einzelkämpfer. Er kam entweder zurück oder nicht. Die Frau war zuhause und kümmerte sich um das Kind. Auch heute noch sind Frauen deshalb weitaus geselliger und Männer zumeist Einzelgänger. Zwar bei weitem nicht mehr so schlimm wie damals, aber hin und wieder bekommt man das zu spüren. Vor allem aber bei Arnold (Tommy Lee Jones), Mr. Griesgram schlechthin ist. Diesen Miesepeter spielt Tommy Lee Jones derart perfekt, dass man Angst bekommen könnte, zumal Meryl Streep absolut überzeugend die leidende Ehefrau gibt. Die Performances beider sind ausschlaggebend für meine hohe Wertung des Films.

“Wie beim ersten Mal” ist keine reine Komödie, setzt aber geschickt Lacher ein, die zu keiner Zeit unangemessen wirken. Der Film ist für mich in erster Linie ein Drama, sowie eine Romanze. Die wenigen Gags täuschen nicht darüber hinweg, dass uns der Film mitteilen will wie schlimm es ist, wenn man seine Ehe – oder Beziehungen im Allgemeinen – nicht zu schätzen weiß. Und genau das gelingt ihm auch. Es macht viel Spaß den beiden zuzusehen, weil man sich vielleicht öfter als einem lieb ist mit ihnen identifizieren kann. Zwar bestimmt nicht in diesem Maße, aber in irgendeiner Tat spiegelt sich jeder kurz einmal.

“Wie beim ersten Mal” ist allerdings kein Meisterwerk, auch wenn ich nochmals die großartigen Leistungen beider Hauptdarsteller hervorheben möchte. Ich denke, dass vor allem Meryl Streep schnell meine vollste Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, da sie ihre Rolle als liebesbedürftige, aber nicht beachtete Ehefrau wahnsinnig überzeugend spielt und – davor habe ich etwas Angst – diesen Umstand vielleicht auch schon am eigenen Leib spüren durfte. Leider rettet genau das den Film nicht vor einigen Längen im Mittelteil, sowie dem schnellen, kitschigen Ende, das von Anfang an vorhersehbar war. Ich denke, dass ich nicht zuviel verrate, wenn ich sage, dass die Wandlung der beiden zum Ende hin ab der ersten Minute feststand und so urplötzlich kommt, dass man diese einfach nicht ernst nehmen kann. Hier bricht man völlig mit dem Grundtenor des Films, was ihm letztendlich nicht zugute kommt.

Film-Fazit

“Wie beim ersten Mal” ist immens sehenswert, doch anders als auf dem Cover ausgezeichnet, keine reinrassige Komödie, sondern ein sehr intelligentes Drama mit zwei bestens aufgelegten Darstellern, die aber leider das nur mäßige Ende nicht mehr retten können.

Blu-ray

Bild

Allgemein ist das Bild der Blu-ray schön scharf, hat angenehme Farben, gute Kontraste und ist fehlerfrei. Einzig und allein die Schärfe hätte hier und da etwas besser ausfallen können. Vor allem in Großaufnahmen fallen leicht verwaschene Gesichter auf. Es könnte natürlich auch ein Stilmittel sein, um Falten auszubügeln, aber… nein. ;)

Ton

Der Ton ist, wie von anderen Komödien oder Dramen gewohnt, relativ frontlastig, verteilt sich aber gut im Stereo-Bereich. Surround-Effekte gibt es nicht und auch der äußerst hörenswerte Soundtrack lässt hauptsächlich im vorderen Bereich seine Muskeln spielen. Dafür sind allerdings die Stimmen ständig klar und gut verständlich, sowie der Laut-Leise-Wechsel nicht allzu drastisch.

Extras

Es gibt ein 2-minütiges Making of, sowie ein paar kleine Filmschnipsel, die zu einem “Wie rette ich meine Ehe”-Featurette zusammengefasst wurden. Und soll ich euch etwas sagen? Es ist ungefähr so interessant wie schnell vorbei. Schade, vor allem da ich gerne mehr über die Hintergründe, bzw. die Vorbereitung beider Darsteller zum Film gesehen hätte, die mir auch die Interviews nicht in dem Maße bieten, wie erst erhofft.

Fazit

“Wie beim ersten Mal” ist, wie oben bereits erwähnt, ein großartiger Film mit herausragenden Darstellern, der leider zum Ende hin stark nachlässt. Die Blu-ray überzeugt mit einem sehr guten Bild, sowie einem angenehmen Ton. Die Extras sind leider etwas schwach auf der Brust und somit das einzige Manko dieser Blu-ray.

Top-Angebote bei Amazon:

Wie beim ersten Mal
Wie beim ersten Mal
Preis: EUR 10,49

Technische Daten:

  • Bild: 1920x1080p (2.35:1)
  • Ton: Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Erscheinungsdatum: 01.03.2013
  • Extras: Making Of | Featurette | Trailer

Filminfos:

  • Darsteller: Meryl Streep, Tommy Lee Jones, Steve Carell, etc.
  • Regisseur: David Frankel
  • Genre: Komödie | Drama | Romanze
  • Premierendatum: 27.09.2012
  • Altersfreigabe: ab 6
  • Laufzeit: 96 Minuten
  • Deutscher Titel: Wie beim ersten Mal
  • Originaltitel: Hope Springs

Mehr zum Film:

Kommentar schreiben