Der Sinn des Lebens (1983)

Filmherum:3.5/53.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Sterne (1 Bewertung(en))

Wer kennt und mag Monty Python nicht? Der englische Chaostrupp startete in den 80ern die Suche nach dem Sinn des Lebens. Heraus kam ein Film, der allerdings weder einen Sinn ergibt, noch eine Antwort parat hat. Dennoch ist genau dieser äußerst sehenswert, vor allem für Fans der Pythons!

Wenn es nach mir geht, steht der Film hinten an. Hinter „Die Ritter der Kokosnuss“ und hinter „Das Leben des Brian“. Dennoch beinhaltet „Der Sinn des Lebens“ derart markige Sketche und Sprüche, sodass diese auch heute noch in teils abgewandelter Form die Runde machen. Sei es nun die Maschine mit dem „Ping“ oder der Fettsack im Restaurant, der vor und nach 6 Kästen Bier und der gesamten Speisekarte genüsslich auf die Putzfrau ko.. also, sich entleert. Nicht zu vergessen, das hauchdünne und lebensbedrohliche Pfefferminzblättchen.

An und für sich handelt es sich beim „Sinn des Lebens“ um eine wilde Aneinanderreihung von Geschichten – man könnte sie auch Sketche nennen. Der Sache geht man damit nicht wirklich auf den Grund, eher hinterfrägt man mehr oder weniger die Frage an sich: Was ist der Sinn des Lebens? Man versucht vom Wunder der Geburt bis hin zum Tod auf humoristische, teils übertriebene Art und Weise Antworten zu finden, schafft aber „lediglich“ Heiterkeit und teils angebrachte Gesellschaftskritik. Eine interessante und vor allem auch gelungene Mischung!

Ich mag den Film und vor allem auch Monty Python. Von daher gibt es von mir eine Empfehlung, wenngleich die anderen (weitaus bekannteren) Spielfilme der Komikertruppe deutlich besser sind.

Blu-ray

Bild

Hervorzuheben ist die Schärfe, die mich fast zu jeder Zeit überzeugt hat. Dieser positive Eindruck wird allerdings etwas getrübt von einigen stark verrauschten Szenen, auffällig in den dunkleren Bereichen. Abgesehen davon sind natürlich die Farben nur selten knallig, aber genau das kann man nicht als Negativpunkt aufführen. Es bleibt eine gelungene Aufarbeitung, die Feingefühl erkennen lässt.

Ton

Der deutsche Ton liegt leider nur im folgendem Format vor: Deutsch DTS 2.0 (Mono). Und genau so klingt er auch. Schwach auf der Brust und selbst ohne Surround-Anlage würdig fürs Altersheim. Andererseits muss man erwähnen, dass die Stimmen immer sehr klar klingen und die allgemeine Verständlichkeit dadurch sehr gut ist, wenngleich Musikpassagen hin und wieder in den Ohren schmerzen, sei es nun aufgrund diverser Lautstärkeschwankungen oder verzerrter Höhen.

In den englischen DTS-HD MA 5.1-Ton habe ich nur kurz reingehört, doch wirkte dieser generell (leicht) dynamischer und auch druckvoller. Aufgrund des Wortwitzes und der besseren Qualität ist diese Tonspur sowieso vorzuziehen, sofern man des Englischen mächtig ist.

Hinweis: Die Sternewertung bezieht sich auf den deutschen Ton.

Extras

Die große Besonderheit zum 30-jährigen Jubiläum des Film ist das Featurette „THE MEANING OF MONTY PYTHON“, in dem die Komiker noch einmal versammelt wurden und sozusagen in Erinnerungen schwelgen. In HD und unterteilt in 7 Teile treffen die Pythons auch heute noch ihren gewohnt „guten“ Ton. Ich fand dieses Featurette sehr interessant – oder sagen wir besser – amüsant anzusehen. Die 60 Minuten waren definitiv nicht vergeudet.

In den weiteren Extras, allesamt in SD, kann man sich geradezu verlieren. Einige Sachen waren mir bereits bekannt, da ich vor einiger Zeit einmal mit einem Freund durch das Bonusmaterial der DVD zappte. Ob jetzt alles übernommen wurde, bzw. was neu hinzugefügt wurde, kann ich im Augenblick nicht sagen. Was ich allerdings sagen kann: Soviel gelacht habe ich bei Bonusmaterial selten. Gut, es gibt Ausreißer wie „Was Fische denken“: Die Gedankenwelt der geschuppten Freunde, die mich nicht so sehr begeistern konnten, aber vor allem die Menge macht’s. Und so bleibt eine äußerst gelungene Mischung, die jeden Fan zufrieden stellen sollte.

Und selbst wenn ich sonst nicht so der Fan von Audiokommentaren bin, aber dieser von Terry Jones & Terry Gilliam ist Gold wert!

Fazit

Endlich auf Blu-ray! Wer schon immer wissen wollte, was der Sinn des Lebens ist, sollte hier definitiv zugreifen! Nicht, weil er es dann weiß, sondern weil er versteht, dass es sinnlos ist, ständig danach zu suchen! Die Blu-ray selbst ist bildtechnisch gut geworden. Der deutsche Ton hingegen gefällt weniger, der englische dafür umso mehr. Das Bonusmaterial ist mehr als genug und damit empfehlenswert, allen voran das neue HD-Featurette.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

2 Responses

  1. mensaman sagt:

    Aber das Pfefferminzblätchen ist nur so dünn. Nur so dünn. Gute Bewertung mach weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.