Agent Hamilton (2012)

Filmherum:3/53 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

„Agent Hamilton“ ist ein schwedischer James Bond-Verschnitt, der laut Cover und Pressemeldung härter, kompromissloser und sympathischer sein soll, als sein großes Vorbild. Doch ist Darsteller Mikael Persbrandt wirklich der bessere Daniel Craig? Ich war gespannt und wurde…

Story

Bei seinem Undercover-Einsatz in einem Waffenschieberring deckt der schwedische Geheimagent Carl Hamilton Zusammenhänge auf, die so manchem Regierungsmitglied alles andere als lieb sind. Denn die internationale Waffenindustrie will Profit machen und dafür nutzt sie die Gier von Politikern skrupellos aus. Selbst vor Terrorangriffen wird nicht zurückgeschreckt, um lukrative Kriege zu provozieren. Seine Ermittlungen bringen Hamilton auf die Spur einer schwer bewaffneten Privatarmee mit besten Kontakten zu Regierungen und Geheimdiensten. Gleichzeitig erhält er Informationen über einen geplanten Terroranschlag auf schwedischem Boden…

Filmkritik

Hier folgt nun die Fortsetzung zu den 3 Punkten in der Einleitung:

… enttäuscht. Mikael Persbrandt ist so sympathisch wie eine Ziegelmauer. Den harten Agenten kann man ihm abkaufen, muss man aber nicht. Denn selbst die härtesten Männer der Welt wissen, wie man Gesichtszüge verändert. Seine Darstellung des vom Gewissen geplagten Agenten ist überzogen und unglaubwürdig. Dazu kommt die unfassbar einfallsreiche Story, die von ein paar entwendeten Raketen handelt. Natürlich trifft genau er auf die Raketendiebe, als er einen anderen Auftrag ausführt und natürlich rettet genau er die Welt vor einer Katastrophe. Ja, bei James Bond ist das nicht anders. Da macht das aber weitaus mehr Spaß und wirkt bei weitem nicht so konstruiert. Dabei muss ich mich an ein paar Worte der Regisseurin aus dem Making of erinnern: „Wir wollten einen Film machen, der nicht nur auf Unterhaltung aus ist.“ – Hey, geschafft! Der Film weiß nur selten zu unterhalten. So zum Beispiel die Kämpfe: Gut choreographiert, aber langsam, langweilig und nichts besonderes. Dazu kommen unzählige brutale Szenen, die den 18-er-Stempel vielleicht rechtfertigen, aber scheinbar nur dazu da sind, um eine gewisse Käuferschicht anzusprechen, die bei einem roten FSK-Flatschen im Zombiemodus zugreift.

Der größte Kritikpunkt am Film ist die aufkommende Langeweile. Zu lächerlich, billig und konstruiert wirke das Ergebnis. Ich muss zwar erwähnen, dass man zumindest versuchte, ein paar Wendungen einzubauen, die aber letztendlich nur selten zu überraschen wussten. Ganz nach dem Motto „wir waren bemüht“, kann ich mit viel Mühe und Wohlwollen die Wertung von 2 Sternen für den Film vergeben. Gerettet haben ihn ein paar nette Schauplätze und die (zu) wenigen Actionszenen, die dem Film zumindest etwas Leben einhauchten.

Bild

Hier habe ich eigentlich kaum etwas auszusetzen. Das Bild ist meistens richtig schön scharf und auch sonst sehr gelungen. Nur selten schleichen sich etwas weichere Bilder ein.

Ton

Insgesamt war mir das Klangerlebnis ein klein wenig zu frontlastig. Zwar gab es – vor allem bei Schießereien – ein paar nette Einsätze der hinteren Boxen, aber sonst spielte sich das meiste vorne ab.

Extras

Das Making of, welches sich merkwürdigerweise nicht über den ganzen Fernseher erstreckt (das erlebe ich zum ersten Mal), ist in Ordnung und versucht zu erklären, warum „Agent Hamilton“ der „bessere Agenten-Film“ ist sein möchte. Interviews und Deleted Scenes dürfen nicht fehlen. Ebenso wenig ein paar Trailer. So richtig sehenswert ist davon aber leider nichts. Ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit

Das war wohl nichts. Nach dem überraschend guten „Headhunters„, der ebenfalls aus Schweden stammt, ist „Agent Hamilton“ ein – im wahrsten Sinn des Wortes – billiger James Bond-Abklatsch geworden. Die Blu-ray bietet ein sehr gelungenes Bild mit einem leider frontlastigen Ton.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.