„Escape Plan“-Synchronisationschaos

Unter die Rubrik „Sachen die schockieren“ fällt ohne lange nachzudenken die deutsche Synchro von „Escape Plan“, dem Film mit Arnold Schwarzenegger und Silvester Stallone. Manch einem mag es nicht bekannt sein, aber Thomas Danneberg synchronisiert seit nunmehr über 30 Jahren erfolgreich beide Schauspieler. Nun ist es so, dass der gute Arnie im Kino von Ralph Schicha synchronisiert wurde. Ich habe mir gerade eben ein paar Szenen angehört und bin entsetzt. Nein, Herr Schicha erweist sich nicht einmal ansatzweise als gelungener Ersatz. Stellenweise hatte ich das Gefühl, Arnie müsste nur noch die Sambarasseln zum Gesprochenen schwingen. Und jetzt kommt es ganz hart: Da klingt Bruce Willis in „Stirb langsam 3“ ja noch angenehm dagegen.

Wie komme ich überhaupt darauf? Nicht etwa weil ich den Film im Kino gesehen habe – habe ich nicht, wollte ich aber – ich las ein paar Amazon-Rezensionen, die die DVD & Blu-ray gleich vorweg runterwerteten (genial, nicht wahr?). Mal abgesehen von sinnlosen Bewertungen im Voraus, ging ich der Sache etwas nach, stieß unter anderem auf eine erfolgreiche Petition und die immer noch ausstehende Antwort seitens Concorde Film, ob denn Arnie für die Heimkino-Auswertung neu synchronisiert würde.

Ich gehe jetzt einfach einmal optimistisch an die Sache ran. Obwohl bislang keine offizielle Meldung raus ist, denke ich, dass Concorde Film das nicht einfach so auf sich sitzen lassen kann. Hier wird garantiert nachgebessert, sodass meine erste Sichtung des Films zum März hin bestimmt nicht durch eine stimmliche Verschandelung gestört wird.

Von euch möchte ich nun ein paar Sachen wissen:

  1. Habt ihr „Escape Plan“ gesehen? Wenn ja, im O-Ton oder in der deutschen Synchro?
  2. Hat euch der Film in der jeweiligen Fassung gefallen und wie würdet ihr den Film einmal unabhängig von der ungewohnten Synchronstimme bewerten und einmal abhängig davon? (Skala 1-5 [5 = beste])
  3. Wie steht ihr anderen/neuen Synchronstimmen generell gegenüber? Ist euch das egal, da ihr beispielsweise immer im O-Ton schaut oder tut ihr euch da ganz schwer, oder oder…?

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

6 Responses

  1. Conny sagt:

    Wenn ein altbekannter Schauspieler plötzlich durch eine neue Synchronstimme im deutschen ersetzt wird ist das für mich immer sehr schwer zu ertragen. Die Simpsons kucke ich zum Beispiel seit neuer Marge gar nicht mehr. An die neue Stimme von Hotch in Criminal minds konnte ich mich auch nur ganz schwer gewöhnen….
    Wenn aber dann ein Film mit zwei Schauspielern gedreht wird, die die gleiche Synchronstimme haben…. Das ist natürlich sehr unglücklich….

    • Dominik sagt:

      Thomas Danneberg konnte allerdings schon in „The Expendables“ gut mit beiden umgehen. Und um ehrlich zu sein, wusste ich bis dato nicht, dass beide von ein- und demselben Mann gesprochen werden. Ich denke, dass das auch hier gut geklappt hätte, wäre der Verleger nicht auf die Idee gekommen, einer müsste von jemanden ganz anderes gesprochen werden. Schade.

      Und wegen Marge – da war ich anfangs auch sehr geschockt. Doch nach ein paar Folgen war es eigentlich schon wieder vergessen. Sie ist eben nicht gar so wichtig wie Homer.

  2. Xander81 sagt:

    Ganz schlimm war Mulder bei Akte X 2. An neue Stimmen muss ich mich immer erst gewöhnen.

  3. Dan sagt:

    Hab den Film in der deutschen synchro gesehen. Hat einiges an funpotenzial, ist aber ziemlich schlecht. 1/5. Das liegt am den schlechten Dialogen, der nicht vorhandenen Logik , naiv und dumm agierenden personen und dem maßlos übertrieben Ende. Die SyncStimme von Arnie hat tatsächlich nicht gepasst und den Film noch weiter abgewertet. Dazu kommt ein weiterer Grund warum die OVs meistens besser sind: Arnie spielt im Film einen Deutschen. und irgendwann im Film spricht er dann tatsächlich auf deutsch..was natürlich überhaupt nicht (gut) rüberkam, aber beim achten auf die Lippen deutlich zu sehen war. (ähnlich, wie der polyglotte inglourious basterds, der in der deutschen synchro schrecklich sein muss) Leider (ich hatte Hoffnung, vor allem da sam neill und jim caviezel dabei sind) ein schlechter Film.

    • Dominik sagt:

      Oha, das klingt aber gar nicht gut. Ich werde mir den Film dennoch irgendwann einmal ansehen und mir meine Meinung bilden. Ich bin ja gespannt, ob es eine neue Synchro auf die DVD/Blu-ray schafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.