Dampfnudelblues und Alpenkoks

Hinweis: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden via Mail benachrichtigt.

Diese Woche (morgen) startet „Dampfnudelblues“ in den (bayerischen) Kinos. Die Romanverfilmung trumpft mit einem trockenen Humor, der genau auf meiner Wellenlänge liegt. Deshalb, bevor wir weitermachen, erst einmal der Trailer:

Blogger und ihre Macken – Überleben in der bayerischen Provinz

alpenkoksIch und 4 weitere Blogger geben preis, wie wir mit einer persönlichen Macke in der bayerischen Provinz Niederkaltenkirchen auf jeden Fall anecken würden und uns dennoch mit den Dorfbewohnern arrangieren würden. Dazu aber später mehr. Jetzt könnt ihr erst einmal etwas gewinnen!

Die Bernard Schnupftabak GmbH sponsort ein bissl „Alpenkoks“ in Form von Schnupftabak. Ganze 3x gibt es Alpenkoks zu gewinnen! Ob ihr euch das letztendlich in die Nase pulvert, ist euer (Weiß-)Bier. Eine Teilnahme empfehle ich aber so und so. 🙂

Wie gewinne ich?

Ihr kommentiert, was eure persönliche Macke ist. Das kann Spaß sein, aber auch eine echte Macke. Lasst es einfach krachen!

Gewinnspielende: 11.08.2013
Teilnahmebedingungen

Die Bloggeraktion: Meine Macke

Da die besten Macken durch die Dorfbewohner selbst schon weg sind, beschränke ich mich eben auf eine Nichtigkeit, die allerdings im urbayerischen Dorf auf Unverständnis stoßen dürfte: Meinen Hang zur elektronischen Musik. Wenn der Drum schlägt und die Bässe die Wände erzittern lassen, bin ich glücklich. Aber irgendwie auch nur ich. Und wenn ich dann mal Lust auf Minimal oder Techno verspüre, verscheuche ich auch den Letzten, der irgendwo eine Art Melodie erkannte.

Das mit dem Arrangieren dürfte sich demnach eher schwierig gestalten. Ich selbst komme nämlich in der Tat vom Land und da ist Volksmusik scheinbar immer noch das Nonplusultra. Nicht selten geht da eine Blaskapelle mitten in der Nacht, gegen 10 Uhr morgens, durch die Straßen und zeigt, was sie nicht drauf hat. Oh man. Vor allem auf dem Land scheint es unmöglich, elektronische Musik generationstauglich zu machen. Sämtliche Versuche scheiterten bisher kläglich. Denn wenn ältere Leute sich umsehen, ob irgendwo gerade ein nie enden wollender Verkehrsunfall geschieht, weiß man woran man ist. Auch wenn die paar jugendlichen Schwachköpfe auf dem Marktplatz in ihren Autos die Woofer bis zum Anschlag strapazieren, kommt nicht selten die Polizei, herbeigerufen von ein paar Omis, die vom Mutantenstadl nix mehr verstehen.

Wenn ich mir dann allerdings die Niederkaltenkirchener so ansehe, vor allem seine Highness Papa Eberhofer, dann könnte es doch den einen oder anderen geben, der mich unterstützt. Ein bisschen betäubende Musik für ihn, ein bisschen betäubendes Gras für mich. Eine Hand dealt die andere sozusagen. Und Polizist Franz Eberhofer? Ach naja, der schmiert derweil a Leberkässemmel.

That’s it, ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen. Und auch wenn ihr es nicht glauben mögt, aber die Geschichte ist zu mindestens 80% wahr. 🙂

Und hier wären dann noch meine Bloggerkollegen, die mit ihren ganz eigenen Macken zurecht kommen müssen:

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen und ich muss weiter, denn hier brennt der Baum!

Und hier noch die letzten Infos zum Alpenkoks:
LogoDie Gebrüder Bernard AG stellt seit 1733 Schnupftabak her. Das reichhaltige Sortiment wurde um die Jahrhundertwende durch den Regensburger Brasil Schmalzler erweitert. Das Emblem dieses Tabaks ist der weit über die Grenzen unseres Landes bekannte „Schmalzlerfranzl„, eines der ältesten eingetragenen Markenzeichen aus dem Jahre 1894.

© 2013 Constantin Film Verleih GmbH

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

31 Responses

  1. Alex sagt:

    Grad fei is …

  2. Auf ein Weißwurstfrühstück kann ich gut und gerne verzichten 🙂

  3. Tom sagt:

    Ich muß alles mit Tabasco würzen.

  4. Peter Simonka sagt:

    Ich buss wein würzen

  5. Peter Simonka sagt:

    Ich muss weissbier würzen

  6. Merlinda sagt:

    Ich muss ständig alles zweimal sagen und mich wiederholen und zweimal nachfragen

  7. Corina Mrozinski sagt:

    Ich muß abends immer 2 mal gute Nacht sagen,vorher kann ich nicht einschlafen.Außerdem muß bei mir der Fernseher lauter an sein,bei anderen stört es mich,wenn der Fernseher zu laut ist.Da bringe ich manchmal meine Familie zum Wahnsinn.Aber trotzdem nehmen Sie es mit Humor!

  8. Sebastian sagt:

    Ich muss meine Weißbierflasche immer kreisen.

  9. Basti Lenk sagt:

    wenn mich jemand etwas fragt, muss ich immer „was?“ fragen obwohl ich es trotzdem verstanden habe :D!

    wenn ich mir abends den wecker stelle, muss ich immer noch mindestens 5 mal nachgucken ob ich mir auch wirklich den wecker gestellt habe xD!

    wenn ich das haus verlasse muss ich immer 3 mal nachgucken ob ich auch wirklich den schlüssel eingesteckt haben ^^!

    und ich kann mich 100%ig mit dir identifizieren denn ich höre auch gerne techno und komme vom dorf xD hehe 😀

  10. Jojo sagt:

    Ich schmier irgendwie immer überall und alles voll (mit Kugelschreiber)

  11. Klara sagt:

    Ich fummel mir immer am Hals herum – beim Nachdenken, wenn ich nervös bin, usw

  12. Michael S sagt:

    wenn ich nervös bin spiele ich immer mit einem Kugelschreiber herum

  13. Sonja sagt:

    ich muss mich immer am Fuss kratzen

  14. Kalli sagt:

    Mich gerne über Vieles aufzuregen

  15. Michael Kaspar sagt:

    Ich bin schon öfter umgedreht um nachzusehen ob die Herdplatte wirklich aus ist…

    LG

  16. Susi sagt:

    Ich schleife immer eine Handpuppe mit mir rum 😉

  17. CHRISTIANE sagt:

    Ich schneid die Weißwurst immer längs auf !!!

  18. Thorsten S sagt:

    Das ich zuviel Sport treibe…

  19. jacky keller sagt:

    kann unordnung nicht leiden – muss immer alles aufräumen – sonst kriege ich ne mittelschwere krise….

  20. Alex sagt:

    Ich parke immer auf Frauenparkplätzen.

  21. Jassy sagt:

    Ich mag Schinken, aber nur in kleinen Würfeln, sonst schmeckt er mir nicht 😀

  22. Andre sagt:

    Ich wackel ständig mit dem Bein wenn ich nervös bin.

  23. Arzu sagt:

    Ich reibe mir die Hände, wenn ich mich „heimlich“ freue 😀

  24. Alex sagt:

    Ich muss immer alles ordnen

  25. Christian sagt:

    hab nen leichten Ordnungsfimmel

  26. Monika sagt:

    I.d.R. esse ich alles besonders scharf.

  27. Christina Kühn sagt:

    Ich muss immer alles an seinem Platz haben sonst finde ich mich nicht mehr zurecht.

  28. Michael Iburg sagt:

    Beim Wäsche aufhängen müssen die beiden Wäscheklammern die ich für das Wäschestück nutze immer die gleiche Farbe, Form und Größe haben. Habe ich keine passenden Klammern mehr wird es nicht aufgehängt und wandert zurück in die Wäsche.

  29. Peter Hartmann sagt:

    Ich muss alles zählen. Egal ob Pflaster auf der Strasse oder Fenster an einem Haus. Sogar die unterteilten Fenster zähle ich. Und ich gehe nie auf der Abgrenzung der Steinplatten auf dem Gehweg, sonern versuche immer meine Füße in die Mitte zu setzen. Manchmal denke ich, ich bin bekloppt.

  30. Michael sagt:

    Ich sammle viel zu viele Sachen obwohl ich fast keine Platz mehr habe!

  31. Gabriele Frischer sagt:

    Bei mir muss immer alles korrekt und immer an der gleichen Stelle in der Spülmaschine stehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.