Breaking Bad S1E1

Filmherum:5/55 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne (1 Bewertung(en))

Dank Watchever mache ich mich jetzt auf, die Serie „Breaking Bad“ zu erkunden. Und dieser Trip gefällt mir!

In Folge 1 lernen wir die nicht ganz so alltägliche Familie kennen, allen voran Walter Hartwell White (Bryan Cranston), der mit allen Mitteln versucht an Geld zu kommen. Schon bald merkt er, dass Lehrer und Autowäscher sein, nicht zukunftssicher ist. Er steigt zu einem seiner (schlechtesten) Ex-Schüler ins Meth-Geschäft ein. Das macht er allerdings erst, nachdem er erfahren hat, dass er unheilvoll an Krebs erkrankt ist. Soviel darf verraten werden.

Von der Serie habe ich im Vorfeld enorm viel gehört. Manch einer lobpreist diese als beste Serie aller Zeiten. Bestätigen kann ich das zu diesem Zeitpunkt noch nicht, aber bereits nach der ersten Folge zähle ich mich zu den begeisterten Fans. Was mir besonders gefällt sind nicht etwa die Dramatik oder die tollen Leistungen der Darsteller, auch nicht der zum Teil göttliche Humor, nein, es ist die Charakterentwicklung, die (bisher) vor allem Walter durchmacht. Langsam aber sicher entwickelt er sich vom Angsthasen zum unantastbaren Bösewicht. Zwar wird er bis zum endgültigen Schritt noch ein paar Folgen vor sich haben, aber ich bin mir sicher, dass mich die eine oder andere Überraschung noch aus den Socken hauen wird. Dabei darf man allerdings Jesse Pinkman (Aaron Paul) nicht außer Acht lassen, der einen wunderbar unfähigen Drogendealer abgibt. Das Gespann Pinkman/White funktioniert und ich erwarte mir noch so einiges davon!

Neben der prächtigen Charakterentwicklung gefielen mir vor allem auch diverse Zeitsprünge. Man beginnt sozusagen am Ende, das Stück für Stück zusammengebaut wird und erst kurz vor dem erneuten Eintreffen bei eben diesem Ende, so richtig Sinn ergibt. Toll gemacht, bitte weiter so!

„Breaking Bad“ ist übrigens nicht nur die erste Serie seit langem (die letzte war „Prison Break“), die ich mir vorgenommen habe vollständig anzusehen, sondern der Start meiner neuen Kategorie „Serien Reviews„, die ich zumindest im Ansatz versuche gut zu füllen. 😉

Mein Fazit zu Staffel 1, Episode 1 fällt wie folgt aus: Das ist genau mein Ding! Jedermann wird die Serie allerdings nicht mögen, da bin ich mir sicher!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

4 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Wirst du dann jetzt jede Folge einzeln reviewen? 😉

    Ich will mich auch unbedingt mal an „Breaking Bad“ setzen. Höre auch ständig nur gute Sachen und nur ganz, ganz selten mal, dass das alles überbewertet wird. Aber irgendwie laufen bei mir im Moment wieder so viele Serien parallel, dass ich langsam den Überblick verliere.

    • Dominik sagt:

      Ähm, ööööh… der Plan sah bisher so aus. 🙂 Denn bis ich mit einer Staffel fertig bin, hab ich ganz vergessen, was eigentlich geschah.

      Das mit dem Überblick ist hier kein Problem. Ich komme eh nur zu einer Serie (wenn überhaupt). 🙂

  2. bullion sagt:

    Jedermann wird die Serie allerdings nicht mögen, da bin ich mir sicher! <- dabei ist das doch gerade die Serie, die anscheinend jeder mag… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.