Sponsored Video: Storytrailer zu Wolverine: Weg des Kriegers

Wolverine wird sterblich, oder besser – zumindest ansatzweise. So lässt es der neue Trailer vermuten, der sehr viel mehr von der Story preis gibt, als noch der vorher. Und das ist um ehrlich zu sein auch gut so, da ich jetzt einen Wolfshunger auf den Film bekommen habe!

Ihr wisst ja bestimmt, dass es mich gestern ins Kino zu “Man of Steel” verschlagen hat. Ihr wusstet aber nicht, dass ich dort genau diesen genialen Trailer gesehen habe und ihr wusstet auch nicht, dass ich im wohl kleinsten Kino der Welt war. Manchmal zahlt sich Geld sparen nicht wirklich aus. So war die Leinwand vergleichbar mit der eines akzeptablen Heimkinos und die Soundanlage schien aus den 80ern, sodass der Ton in vollster, ohrenbetäubender Lautstärke mir und meiner Frau entgegen schepperte. Ja, wir waren zu zweit in dem Film. Nur wir zwei…

Aber zurück zu “Wolverine: Weg des Kriegers”. “X-Men Origins: Wolverine” war ein netter Film mit außerordentlich viel Potential, das er allerdings größtenteils verschenkte. Doch auch dieser Film hatte seine Momente, sodass ich seither große Hoffnung in diesen zweiten Teil lege. Hugh Jackman sah nie besser aus und das was man so sieht, deutet stark auf einen düstereren Wolverine-Film hin, was eigentlich gut zu diesem Charakter passt. Schließlich ist er derjenige, der irgendwann einmal mit der X-Force metzelnd durch die Gegend zieht. Aber hier lehne ich mich etwas weit aus dem Fenster, da ich nicht weiß, inwiefern die Filme diesen Comic-Pfad (irgendwann einmal) folgen werden.

Story

Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

Kinostart: 25. Juli 2013

(sponsored article)

Kommentar schreiben