• News
  • 22. Nov 2013      1

Stirb langsam 6 – Die Story!

Ben Trebilcook ist mit dem Drehbuch zum mittlerweile 6. Teil der „Die Hard“-Reihe fertig und lobt sich ohne Ende selbst dafür. Allerdings gibt es auch interessante Punkte, die ich euch nicht verheimlichen möchte. So wird „Die Hard 6 – Die Hardest“ als angeblich letzter Teil der Reihe in Tokyo spielen. John McClane wird von der Nakatomi Corporation eingeladen und für die Rettung von 36 Leben geehrt. Nakatomi? Erster Film? Yay!

Der Film wird gemächlich brutal, allerdings nicht so überzogen sein wie beispielsweise „Olympus Has Fallen“. Zudem wird – Gott sei Dank! – „Stirb langsam 6“ kein Buddy-Movie sein. John McClane ist damit wieder auf sich allein gestellt.

Wenn man sich das vollständige Interview so durchliest, geht man eigentlich relativ optimistisch an die Sache ran und hofft, dass die Reihe vielleicht doch wieder zu den alten Wurzeln zurückfindet.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

1 Response

  1. Sebastian sagt:

    Auf sich allein gestellt klingt schon mal gut. Teil 3 mit Samuel L. Jackson hat meiner Meinung nach noch gut funktioniert. Teil 4 war eher nervig mit dem Hacker-Typen, der eigentlich nichts konnte, als als Klotz am Bein zu hängen. Teil 5 ging so, aber da fand ich, dass McClanes Sohn ihm schon fast die Show gestohlen hat.
    Am liebsten wäre mir ein „echter“ Stirb Langsam. Bruce Willis auf sich allein gestellt in einer ausweglosen Situation mit übermächtigem Gegner. Zudem nicht so weichgespült, sondern brutal/hart wo es nötig ist, gewürzt mit ein paar coolen Sprüchen. Außerdem ist der Bösewicht wichtig, der müsste schon klar definiert sein und auch entsprechend diabolisch wirken, damit der Zuschauer selbst ein gewisses Feindbild aufbauen kann. Das hat in Teil 4 und 5 meiner Meinung nach auch nicht richtig funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.