• News
  • 05. Feb 2014      6

Seth Gordon macht „Uncharted“-Verfilmung

Playstation-Zocker aufgepasst, ein Regisseur für die „Uncharted“-Verfilmung ist gefunden! Seth Gordon, bekannt für die Komödien „Kill the Boss“ oder „Abgezockt“, wird den Abenteuerfilm auf die Leinwand bringen.

Geht es nur mir so, oder handelt es sich hierbei um die falsche Wahl? „Uncharted“ ist ein Abenteuerspiel der Extraklasse. Warum also nicht jemanden ranlassen, der sich mit Thema auskennt? Zwar ist der Held Nathan Drake hin und wieder auch ein Spaßvogel, vor allem aber abenteuerlustig und furchtlos.

Die Lust auf die Verfilmung – vergangen. Aber mal sehen, wer das Drehbuch machen wird und vor allem, wer in die Rolle des Abenteurers schlüpfen darf.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

6 Responses

  1. m00shpit sagt:

    Kill the Boss fand ich ganz gut, Voll abgezockt hab ich nicht gesehen, aber ich sehe das so wie du – irgendwie passt die Wahl nicht, zumindest nicht bei dem Portfolio. Aber wie heißt es so schön? Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Abwarten und Tee trinken. Hauptsache Nathan Fillion wird als Drake gecastet 😀

    • Dominik sagt:

      Der Traum mit Nathan Fillion ist doch schon lange zerplatzt wie eine Seifenblase. Ich glaube einfach nicht mehr daran, wenngleich ich es mir doch sehr wünsche.

    • m00shpit sagt:

      Viel darüber habe ich in letzter Zeit nicht gelesen, aber er soll doch wohl mal sein Interesse bekundet haben, oder nicht?

    • Dominik sagt:

      Die Frage ist, wer Interesse an ihm bekundet. Zudem könnte es eng mit dem Alter werden. Fillion ist 42, Drake könnte irgendwas um die 30 in den Spielen sein.

      Aber gut, vielleicht ist das den Machern ja auch egal und man orientiert sich lediglich am Titel…

    • m00shpit sagt:

      DiCaprio sah in The Wolf of Wall Street zeitweise auch wie Mitte 20 aus. Ich glaub mit ein bisschen Schminke kriegt man das schon hin 😉 Außerdem wäre er sicherlich preisgünstiger zu haben, als irgendwelche anderen Namen.

  2. donpozuelo sagt:

    Uh… da bin ich ja mal gespannt. Wenn das so wie „Tomb Raider“ wird, dann gute Nacht. Nathan Fillion wäre schon irgendwie cool gewesen… aber naja, ich hoffe, sie finden jemanden, der gut passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.