Schwarzer Humor: „Ride Along“

Schwarzer Humor: „Ride Along“

Ice Cube ist einer der Schauspieler, denen ich außer einem bösen Gesichtsausdruck eigentlich nicht viel mehr zutraue. Diese Einstellung ändert sich zwar auch mit dem Trailer zu „Ride Along“ nicht, aber zumindest weiß dieser ziemlich gut zu unterhalten. Mein persönliches Highlight daraus: Die letzten 20 Sekunden – Situationskomik at it’s best.

© 2014 Universal Pictures

Der Film läuft am 24. April 2014 in den deutschen Kinos an!

Und hier noch die Story für Lesewütige: Sprücheklopfer Ben (Kevin Hart) hat es nie weiter gebracht als bis zum Wachmann der örtlichen Highschool. Seit zwei Jahren versucht er dem hochdekorierten Cop James (Ice Cube) vergeblich zu beweisen, dass er mehr in den Griff bekommt als den Joystick seiner Videogames. Ben ist in James Schwester Angela (Tika Sumpter) verliebt und möchte, dass James endlich begreift, dass er der richtige Mann für sie ist. Nachdem der motivierte Ben schließlich in die Polizeiakademie aufgenommen wird, reißt er seine große Klappe noch weiter auf und ist der Ansicht, dass seiner Hochzeit mit Angela nun nichts mehr im Weg steht, oder?! Für James hat sich jedoch nichts geändert. Er beschließt, Ben eine Lektion zu erteilen, die er nie vergessen wird und nimmt ihn mit auf eine Streife, die er als Achterbahnfahrt durch die Hölle geplant hat. Die ohnehin schon radikal chaotische Schlingerpartie durch Atlantas Unterwelt läuft völlig aus dem Ruder, als die beiden dem berüchtigsten Gangster der Stadt auf die Spur kommen – und da kann sogar der abgebrühte James noch manches dazulernen … nämlich, dass das Plappermaul seines neuen Partners mindestens ebenso gefährlich werden kann wie das Bleigewitter, das ihnen in der heißesten Nacht ihres Lebens um die Ohren pfeift.

Kommentar schreiben