• News
  • 15. Okt 2013      1

Michael Bay macht WW2-Film: Sabotage

Michael „Transformers“ Bay macht demnächst seinen zweiten WW2-Film nach „Pearl Harbor“, genannt „Sabotage“. Die Story dazu habe ich im Marschgepäck:

1942 flieht ein brillanter Wissenschaftler vor der Gestapo um den Alliierten von einem geheimen Atom-Programm der Nazis in einer Festung namens Vermork tief in den Bergen von Norwegen, der Region Telemark, zu berichten. Die Alliierten schicken eine Kommandogruppe aus neun norwegischen Flüchtlingen los, um das von Nazis besetzte Land zu infiltrieren. Dabei muss das Team nicht nur gegen Hitlers Nazi-Schergen bestehen, sondern auch gegen die eisige Kälte Norwegens.

Klingt das für euch interessant? Ich denke, dass Bay einen guten Actioner schaffen wird, habe dabei vor allem „Inglorious Basterds“ im Sinn, möglicherweise aufgrund des kleinen Teams, das losgeschickt wird.

Die Story wird übrigens nicht das erste Mal verfilmt. So gab es 1948 bereits eine norwegische Produktion mit dem Namen „The Fight Over the Heavy Water“, sowie „The Heroes of Telemark“ mit Kirk Douglas aus dem Jahr 1965.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

1 Response

  1. Owley sagt:

    Das klingt cool – könnte mir vorstellen, dass das auch optisch mal was Neues werden dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.