• News
  • 02. Mrz 2015      8

Live long and prosper Monday #192

  1. Leonard Nimoy: Traurig. Ich war kein Fan der Serie, aber Spock habe ich dennoch geliebt. Dieser Charakter war schlicht und ergreifend einzigartig und niemand hätte ihn je so spielen können wie Leonard Nimoy.
  2. Die Outfits/Kostüme in Raumschiff Enterprise sind wirklich Kult pur. Irgendwann trage ich mal so ein Kostüm zu Fasching, sollte ich jemals wieder einen aufsuchen.
  3. Quentin Tarantino hat als RegisseurIn einen wirklich einzigartigen Stil, denn sobald man die ersten Minuten eines Films sieht, weiß man, dass dieser nur von ihm stammen kann.
  4. Aktuell ist ja American Sniper häufig in der Kritik aufgrund der Art und Darstellung des in Amerika gefeierten Scharfschützen. Welche(r) Film(e) waren für euch unter moralischen/ethischen Gesichtspunkten besonders fragwürdig? Da fällt mir spontan gar keiner ein. Gibt es welche? Ich meine, gut,… so manch einer regt sich über Diskriminierung in Filmen auf. Und ganz lustig finde ich ja, dass James Bond demnächst von einem Schwarzen gespielt werden soll – beinahe schon muss. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, aber irgendwo hört es doch auf. Ian Flemming sprach immer von einem weißen Geheimagenten mit sturer Locke im Gesicht und hatte dabei bestimmt keine rassistischen Hintergedanken. Man kann es also auch übertreiben…
  5. Unvergessen bleibt für mich auf Ewig der Luftschnapper des Docs in Zurück in die Zukunft, als das kleine Plastikauto den Papierkorb in Brand setzt.
  6. Jüngste Film-Entdeckung, von der die wenigsten je gehört haben werden, war für mich ____ , denn ____. Ähm, es gibt in Bloggerkreisen Filme, von denen andere Blogger nicht/kaum gehört haben? Wirklich?
  7. Zuletzt gesehen habe ich Big Fish und das war absolut faszinierend, weil Tim Burton eine besondere Geschichte ganz besonders umzusetzen wusste.

via

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

8 Responses

  1. bullion sagt:

    Ja, „Big Fish“ ist wahrlich toll. Auch wenn ich Burton zuletzt nicht mehr sonderlich viel abgewinnen kann, liebe ich diesen Film.

  2. Hape sagt:

    #6 Doch, merke ich immer wieder bei mir (trotz 35 Jahre Kinogucker) und auch hin und wieder bei Lesern von mir.

  3. Gorana sagt:

    Docs Luftschnapper ist wirklich legendär. Schön dass du ihn hier erwähnst. 🙂 Schreibt du noch was über Big Fish? Schreibst du überhaupt über alte Filme?

    • Dominik sagt:

      Ich schreibe über alte Filme,… hin und wieder. Das Problem ist, dass ständig neue Sachen dazwischen kommen, die ich dann bevorzuge. Ältere Filme, die ich durchaus des öfteren sehe, erlangen leider oftmals nicht ihren verdienten Platz in meinen Kritiken. Wie immer ist die (fehlende) Zeit schuld daran. 🙁

      Aber jedenfalls versuche ich Big Fish die nächsten Tage durchzuboxen. 🙂

  4. Zu Nr. 2: Pah, Fasching – ein Freund von mir ist sogar manchmal in Star Trek-Uniform (allerdings aus der TNG-Serie, die damals gerade lief) in die Schule gegangen. Das ist Hardcore! 🙂 Kurioserweise hat das nicht mal für allzu viel Aufsehen gesorgt; ich glaube, die meisten fanden es eher amüsant bis cool (ich auf jeden Fall) …

    Und zu Nr. 7: Oh ja, „Big Fish“ ist wirklich ein toller Film. Wohl sogar mein Lieblings-Burton (obwohl ich „Sleepy Hollow“ auch liebe; aber ich denke, dramaturgisch hat „Big Fish“ doch die Nase vorn).

    • Dominik sagt:

      Ok, das mit der Uniform an einem normalen Tag ist wirklich hardcore, wobei ich so jemandem auch meinen Respekt zolle. Er tut das, was viele – der Gesellschaft wegen – schlichtweg verneinen: Er lebt das Leben, das er leben will und ist deshalb vermutlich sogar deutlich glücklicher als so manch anderer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.