• News
  • 22. Dez 2012      2

Kommt Drive 2?!

Drive“ war für mich einer der Überraschungshits überhaupt. Der Film wusste zu fesseln und zu begeistern. Und hat man nach dem Abspann den Kinosaal verlassen, stand einem vermutlich der Mund weit offen. So war es zumindest bei mir.

Heute habe ich im Bücherladen „Driver 2“ von James Sallis entdeckt. Die Fortsetzung zum Buch „Driver„, ebenfalls von James Sallis. Der Film „Drive“ mit Ryan Gosling basiert auf diesem Buch und ich war heute überglücklich, als ich das Buch so vor mir liegen sah. Würde das heißen, dass es ebenso eine Filmfortsetzung geben würde? Das wäre herrlich!

Der Film geht nicht selten andere Wege als das Buch, beinhaltet aber unzählige Schlüsselmomente und die Figur an sich, der im Buch allerdings viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt, bzw. Vorgeschichte spendiert wurde.

Story

In Hollywoodfilmen schnellt ein Typ, der fast ertrunken wäre, für gewöhnlich aus dem Wasser hoch ins Sonnenlicht und schnappt dabei gierig nach Luft, das ganze Gesicht ein einziger Ausdruck von Erleichterung. Als Driver zum ersten Mal auftauchte, vor sechs oder sieben Jahren, war es genau umgekehrt – sein erster Impuls war, wieder abzutauchen in die Dunkelheit. Aber manchmal laufen die Dinge eben nicht so, wie man will. Vor allem, wenn bereits mehrere Leute für eine Tasche mit gestohlenem Geld draufgegangen sind. Erst als die Sache geregelt war, konnte Driver verschwinden und eine andere Identität annehmen. Nur hatte er nicht damit gerechnet, dass ihn die Vergangenheit eines Tages einholen würde. Sie kamen an einem Samstagmorgen, kurz nach elf Uhr, zu zweit. Es war bereits heiß und würde noch heißer werden.

Ich bin absolut für eine Fortsetzung, und das obwohl ich eigentlich fast immer gegen Fortsetzungen bin. Als geprägtes Kind musste ich da schon sehr oft mit Enttäuschungen leben. Aber würden Nicolas Winding Refn und Ryan Gosling wieder zusammen in das Projekt einsteigen, könnte eigentlich nichts mehr schief gehen. Eigentlich…

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

2 Responses

  1. Owley sagt:

    Driver? Driver 2? Wie dumm muss man sein, die Bücher so zu übersetzen? Erst recht, wenn es Filmvorlagen sind. Doofe deutsche Übersetzer.

    Anyway, fand Drive, also das Buch, eher schwach, den Film dagegen super. Driven soll angeblich ja nicht verfilmt werden, ich glaube, NWR plant da etwas eigenes. Generell brauche ich aber kein Sequel.

    • Interessant. Mir hat das Buch sehr zugesagt. Aber da sind Geschmäcker bekanntlich verschieden.

      Das mit den Buchtiteln ist durchaus ärgerlich, findet sich zu oft aber auch in Filmtiteln wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.