• News
  • 28. Jan 2013      8

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #83

Diese Woche zum Media Monday gehen wir auf das große Streitthema rund um die Film-Blogosphäre ein und ergötzen uns an meiner Sponsor-Frage Nummero 2. 🙂

  1. Brion James gefiel mir am besten in „Tango & Cash“.
  2. Kathryn Bigelow hat mit „Gefährliche Brandung“ ihre beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film mit Keanu Reeves und Patrick Swayze rund um das Surfer- und Gangsterdasein wohl für immer unvergessen bleiben wird.
  3. Karin Dor gefiel mir am besten in „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“, weil ich sie ehrlich gesagt nur aus/in diesem Film kenne…
  4. Das Thema Vernetzung und Kommunikation spielt ja eine große Rolle, wird jedoch von vielen Seiten als nur unzureichend ausgeprägt eingestuft. Wie ist eure Meinung zu dem Thema und wie könnte man die Vernetzung verbessern?
    Mein größtes Problem bei der Geschichte ist, dass ich „Dank“ englischen Seiten News, Infos oder Beiträge meist schneller oder genauso schnell geschrieben habe, wie meine deutschsprachigen Bloggerkollegen. Somit bekommen die englischen Kollegen einen via-Link. Das ist nie und nimmer böse gemeint. Hin und wieder kommt es vor, dass ich auf deutschen Blogs, vorzugsweise meiner Blogroll, gute Sachen finde und auf diese dann auch hinweise. Vermutlich zu wenig und zu selten, das mag definitiv sein. Allerdings steckt bei mir da kein Wettbewerb oder sonst irgendwas dahinter. Ich verlinke generell gerne, da ich immer gerne Empfehlungen ausspreche. Oder würde ich sonst Filmkritiken schreiben? Wie könnte man die Geschichte verbessern? Generell sollten viele von ihrem hohen Ross absteigen. Es gibt schon viele Filmblogger, die es nicht nötig haben zu verlinken, sowie dreist stehlen, ohne Quellenangaben zu nennen. Ihr seid nicht alleine da draußen! Was noch? Ich erinnere mich an meine Anfangszeiten des Bloggens, in denen es um meine Heimatstadt Wiesau ging, wo beispielsweise der Maibaum vor meinen Augen abgebrochen ist. Ja, das habe ich tatsächlich fotografiert und ins Netz gestellt!! Und was war das Ergebnis? Ich bekam ca. 30 Kommentare von diversen Bloggern mit so manch einer Verlinkung. Warum? Weil es persönlich und damit etwas besonderes war. Ganz klar ein Schritt in die richtige Richtung sind also persönliche Geschichten. Zurück zum ursprünglichen Bloggen, einen Schritt weg vom Kommerz. Irgendwo in der Mitte treffen, sodass von beiden Seiten, den News-Fans, sowie den Bloggerfreunden, ausreichend Feedback und damit auch die Links kommen.
  5. Ausgangspunkt im Internet in die weite Welt des Themas Film ist für mich immer wieder die Seite oder das Blog Comingsoon.net. Sorry, dass ich nichts anderes nennen kann, aber ich lese wahnsinnig gerne, was es neues gibt und berichte danach ebenso gerne darüber.
  6. Einer meiner zuletzt verfassten Blogbeiträge – den ich euch gerne empfehlen möchte – hatte den Titel TARANTINO XX – 20 YEARS OF FILMMAKING BLU-RAY REVIEW und die daraus entstandenen Diskussionen zum Thema.
  7. Mein zuletzt gesehener Film ist Premium Rush und der war cool und enttäuschend zugleich, weil ich – äußerst subjektiv – etwas völlig anderes erwartet hatte.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

8 Responses

  1. bullion sagt:

    Ja, dein Review der Tarantino-Box ist wahrlich bombastisch. Auch die Diskussion ist für mich interessant, da ich durchaus vorhabe die Box zu kaufen, nur schrecken mich die Fehler aktuell noch ab…

  2. Xander81 sagt:

    Dann werde ich mir deinen Tarantino-Text mal in einer ruhigen Minute zu Gemüte führen, hört sich ja spannend an…

  3. Sehr schön finde ich Deinen Hinweis, dass manche Blogger (denn das ist meiner Erfahrung nach nicht nur beim Film, sondern auch anderen Themen wie z.B. Buch genauso) vom hohen Ross herunterkommen sollten. Man muss ja nicht alles gut finden und überall kommentieren, aber Quellenangaben sind schon einmal das mindeste.

  4. m00shpit sagt:

    „Generell sollten viele von ihrem hohen Ross absteigen.“ – wahre Worte. Wer Vernetzung möchte sollte schließlich auch den Kontakt suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.