• News
  • 19. Nov 2012      6

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #73

Da ich heute als Sponsor fungiere, beantworte ich die Fragen des Media Monday gleich 73x so gerne. 🙂

  1. Leonardo di Caprio gefiel mir am besten in „Blood Diamond“.
  2. John Woo hat mit „Im Körper des Feindes“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film (trotz Nicolas Cage) einfach Spaß macht.
  3. Maria Bello gefiel mir am besten in „A History of Violence“.
  4. Mission: Impossible II ist eines dieser Werke, wo man alles hätte besser machen können, denn – wenn wir schon bei John Woo sind – hier hat er tief in die Kacka-Kiste gegriffen. „M:i II“ distanzierte sich derart extrem vom Grundton der Serie, dass Teil 3 diesen schlichtweg ignoriert hat.
  5. Filme, die sich selbst zu ernst nehmen sind oftmals unfreiwillig komisch.
  6. Bezogen auf Hobbies/Interessen: Wofür – neben Filmen etc. – könnt ihr euch begeistern?
    Sport (Fav: Snowboarden), Standardtanz, Webdesign, uvm. Hätte ich mehr Zeit, würde ich vermutlich noch viel öfter folgende Sportarten ausführen: Squashen, Boarden, Laufen, Muckis pumpen,…
  7. Mein zuletzt gelesenes Buch ist immer noch „Bud Spencer: Mein Leben, meine Filme. Die Autobiografie und das war unterhaltsam und informativ, weil Buddy es gut geschrieben hat.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

6 Responses

  1. bullion sagt:

    Dieses Mal könnte man meinen ich hätte von dir abgeschrieben: 1 und 2 check, 3 hatte ich vergessen, dass sie da auch mitspielt, 4 hatte ich mrr auch überlegt und 5 ist dann nahezu wieder identisch. 7 will ich auch noch lesen. Fast schon unheimlich… 😉

  2. Marco sagt:

    Zu 2) Schau dir doch bei Gelegenheit auch einmal Red Cliff oder A Better Tomorrow an 🙂

    A History of Violence ist wohl Standardantwort in dieser Woche 😀

    • Ohne jetzt ewig zu googeln, hat „A Better Tomorrow“ etwas mit „Hard Boiled“ zu tun? Den jedenfalls fand ich ganz gut.

      „Red Cliff“ sprach mich bisher aufgrund der Thematik nicht an.

      Und mit „A History of Violence“ hast du absolut Recht. Bin gerade durch die teilnehmenden Blogs durch und würde sagen, dass 70% zugeschlagen haben. 😀

    • Marco sagt:

      Nein, hat nichts mit Hard Boiled zu tun.

      Red Cliff hat mich von der Thematik her zunächst auch nicht angesprochen. Mir wurde der Film bei einem Filmabend mehr oder weniger aufgezwungen und ich war begeistert. 🙂 Die Charakterzeichnung ist wirklich toll!

  3. Wortman sagt:

    Das Maria da mitgespielt hat, ist mir auch irgendwie entfallen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.