• News
  • 16. Apr 2012      15

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #42

Das mittlerweile vierte Mal Media Monday für mich, wofür das Medienjournal sich (immer und immer wieder) verantwortlich zeigt. Na dann..! 🙂

  1. Der beste Film mit Stanley Tucci ist für mich Terminal, weil er es als einer der wenigen Schauspieler geschafft hat, einen bösen Menschen mit Gewissen korrekt rüber zu bringen.
  2. Roland Emmerich hat mit Independence Day seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film trotz seiner Längen unglaublich unterhaltsam ist.
  3. Der beste Film mit Audrey Tautou ist für mich aktuell kein einziger. Ich habe „Die fabelhafte Welt der Amelie“ gesehen und meide seither alle Filme mit ihr.
  4. Wie findet ihr es, wenn bekannte Filmschauspieler plötzlich im Serienfach auftauchen und vor allem, wertet das diese Serien eurer Meinung nach auf oder hat das keinen Einfluss? Wenn ein großer Schauspieler mitten in eine Serie einsteigt, funktioniert das im Normalfall ganz gut. Er wertet in meinen Augen eine gute Serie nicht auf, ist aber sowas wie ein Stück Schokolade. Für eine kurze Zeit richtig gut. Wenn ein Schauspieler hingegen eine Serie neu startet, dann kann es beides sein. Ein Schuss in den Ofen oder meine nächste Lieblingsserie. Das hängt dann aber nicht nur vom Schauspieler ab, sondern sehr von den Schreibern und deren Einfallsreichtum.
  5. Filme, bei denen in den letzten fünf bis zehn Minuten vor Schluss alles über den Haufen geworfen wird, was man zuvor gesehen hat sind hin und wieder etwas besonderes, manchmal aber auch genau dadurch zerstört.
  6. Im Grunde ist Brad Pitt eine/r meiner liebsten Schauspieler/innen, aber „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ mit ihm/ihr war wirklich enttäuschend, denn der Film war unglaublich langweilig.
  7. Mein zuletzt gesehener Film war Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers und der war enttäuschend, weil er auf ganzer Linie versagt hat. Schlechte Charakterzeichnung, Story 1:1 aus den Vorgängern übernommen und nicht annähernd so witzig oder spannend wie der wirklich gute erste Teil.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

15 Responses

  1. Entrüstete Hummel sagt:

    7. stimmt, der Mumienfilm war wirklich erbärmlich, hab nach ner Stunde weggeschaltet.

  2. Rob sagt:

    An „Independence Day“ gibt’s kein Vorbeikommen, das stimmt. Und „Terminal“ verbinde ich irgendwie auch immer mit Tucci, wenngleich er – unabhängig von seiner eigenen Rolle und Leistung – schon in besseren Filmen mitgespielt hat.

  3. Kevin sagt:

    Independence Day hat seine Längen, aber man kann ihn doch fast nur mögen. Brad Pitts Pleite empfinde ich genauso 🙂

  4. bullion sagt:

    Ich mag “Der seltsame Fall des Benjamin Button” 🙂

  5. Ilsa sagt:

    „Die Mumie 3“ gehört zu den Filmen, die nie gedreht hätten werden sollen. Sehr, sehr schlecht.
    Und ein High Five von mir für „Terminal“.

  6. Immer wieder dieser Unabhängigkeitstag — sorry, aber so gut war der echt nicht…
    Aber bei Brad Pitt stimme ich mal total zu, toller Schauspieler, aber was der Film sollte, kann mir niemand wirklich schlüssig erklären.

  7. Xander sagt:

    „Benjamin Button“, ganz schlimmer Film. Unfassbar öde.

  8. Flo Lieb sagt:

    Ich unterstütze die Fraktion „Die Mumie 3“-ist-ganz-großer-Mist und gebe meine Zweitstimme dem Kollegen bullion, weil ich „Benjamin Button“ ebenfalls gut fand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.