• News
  • 26. Aug 2013      9

Dominiks Wort(e) zum Media Monday #113

  1. Pain and Gain, der neue Film von Michael Bay steht auf meiner Watch-Liste.
  2. Ben Affleck als neuer Batman ist dem ersten Eindruck nach George Clooney.
  3. Wenn eine Rolle neu besetzt wird/werden muss bin ich erst traurig, dann neugierig und später in 80% aller Fälle enttäuscht.
  4. Könnte ich mir das gesamte Programm eines Buch-Verlages schenken lassen, dann sicherlich dass von ________ , weil ________. Hier enthalte ich mich mal, bis ich irgendwann mal die Zeit finde, viel zu lesen. 😉
  5. Es ärgert mich richtiggehend, dass die Serie „Eine schrecklich nette Familie“ keine weiteren Folgen spendiert bekam, weil ich gerne mehr von Al und Co. gesehen hätte. Die Serie war bis zuletzt einfach nur großartig.
  6. Das darstellerische Talent von Dwayne Johnson wird meines Erachtens unterschätzt, denn der Sympathiebolzen hat es wirklich drauf, darf das nur zumeist nicht zeigen. Hier weicht oftmals Talent Muskeln.
  7. Mein zuletzt gesehener Film war „Arielle, die Meerjungfrau“ und der war wunderschön wie eh und je, weil hier einfach alles stimmt. Von Gesang über die Animationen hin zum Humor.

[via]

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

9 Responses

  1. Xander81 sagt:

    Ich weiß ja nicht. Mich hat „The Rock“ noch nie so wirklich überzeugt. Vielleicht muss man wirklich akzeptieren, dass es mehr Muskeln als Talent gibt?

    • Dominik sagt:

      Oder er durfte sein Talent noch nie so richtig ausleben.

    • Ich glaube auch, daß Johnson mehr schauspielerisches Talent hat als die meisten seiner Genre-Kollegen. In „Be Cool“ konnte er das ja schon andeuten, in „Snitch“ (leider verpaßt) soll er auch ziemlich gut sein. Ich hoffe, er wagt sich in Zukunft häufiger mal an etwas anspruchsvollere Stoffe – wenngleich ich ihn im Actionbereich natürlich auch zu schätzen weiß …

  2. bullion sagt:

    2. wäre gar nicht so doof, denn dann hätte Affleck auch ausgesorgt und könnte sich nur noch um Filme kümmern, die ihm am Herzen liegen 🙂

  3. Wenn man sich „Eine schrecklich nette Familie“ wirklich mal storytechnisch anschaut, war die Serie sehr grobschlächtig. Alleine wie oft Charaktere eingefügt und ohne Erklärung wieder entfernt war schon sehr fragwürdig.

    Aber abseits dieser Tatsache war die Familie Bundy einfach einmalig und steht für mich neben „Alf“ für eine der großartigsten Serien meiner Kindheit/Jugend!

  4. Wortman sagt:

    Liest du nur Fernsehzeitungen? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.