• News
  • 25. Dez 2012      1

Dominiks Wort(e) zum (Christmas) Media Monday #78

Filmfans fragen, was sie bekommen haben, sie dazu zwingen (erlösen), genau das bekannt zu geben und sich dadurch megaviele Feinde zu machen – der Media Monday am Christmas Tuesday schafft genau das. Danke Wulf! Macht aber irgendwie Spaß. 😉

  1. Was lag bei dir in Richtung Film/Buch/etc. unter dem Weihnachtsbaum?
    Kein Film, kein Buch, nein – eine CD! Eine CD, die ich mir seit langem nicht gekauft habe, obwohl ich sie die ganze Zeit schon wollte: Ballast der Republik (inkl. Jubiläums-Album Die Geister, die wir riefen)
  2. Hast du selbst auch etwas in der Richtung verschenkt und wenn ja, was?
    Mein Dad bekam den Film „The Ides of March“ auf DVD von mir. Ich bin mir sicher, dass ihm der gefällt!
  3. Gibt es etwas, dass du dir nach den Weihnachtstagen noch unbedingt wirst kaufen müssen, weil niemand es dir geschenkt hat?
    Ob man es nun glaubt oder nicht: Nein. Ich habe mir nämlich nichts gewünscht. Von daher: Alles perfekt! 🙂
  4. Laufen bei euch zu den Festtagen bestimmte Weihnachts-CDs?
    Ja, die Toten Hosen. Und jetzt ernsthaft: Bei mir persönlich nicht. Ich kann Weihnachtsmusik nicht ab. Bei unseren Familien hingegen gibt es kein Entkommen. Von Blasmusik bis Last Christmas wird hier jede Folter abgearbeitet. 😉
  5. Jetzt mal ehrlich, welches Weihnachtslied hat dich in diesem Jahr am meisten genervt?
    Die Antwort spare ich mir. Ich bin mir sicher, dass jeder Kommentierende hier das Lied benennen kann.
  6. Meine liebste Version/Adaption von Charles Dickens’ “A Christmas Carol” ist „Die Geister, die ich rief“ mit Bill Murray.
  7. Die freien Tage habe ich genutzt (oder werde ich noch nutzen), um mir endlich The Raid“ auf Blu-ray anzusehen.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

1 Response

  1. bullion sagt:

    Da war die Ausbeute bei mir durchaus reichlicher. „The Ides of March“ ist auf jeden Fall ein tolles Geschenk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.