• News
  • 16. Mai 2014      3

Sponsored Video: Der Trailer zu Shailene Woodleys „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“

Shailene Woodley war toll in „Die Bestimmung – Divergent“. Gut, sie hat eine Knollennase, aber sie war gut. Und überhaupt war der Film überraschend gut. Soviel dazu. Doch nun geht es um „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ in dem sie die Rolle der todkranken Hazel übernimmt. Im Film lernt sie Gus (Ansel Elgort) kennen und verliebt sich in ihn. Ansel Elgort spielte übrigens ebenso in „Die Bestimmung – Divergent“ mit. Dort mimte er den älteren Bruder von Shailene Woodleys Figur.

Zum Film habe ich den rührenden Trailer für euch, den ihr definitiv nicht verpassen dürft. Und ein paar Tränchen später solltet ihr dann auch schon zu der Überzeugung gekommen sein, am 12. Juni ins Kino zu schlüpfen.

© 2014 20th Century Fox

Kleine Fun-Fact zu Shailene Woodley. Für den Film trennte sich die 22-jährige nicht nur von ihrer Haarpracht, sondern auch zu einem gewissen Teil von ihrer Oberweite. Für ihre Rolle als Krebspatientin musste sie einige Kilos abnehmen und war beinahe geschockt, dass diese Prozedur auf sämtliche Körperregionen Auswirkungen hatte. (Wer hätte das gedacht? ;))

Story: Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern.

Sponsored by 20th Century Fox

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

3 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Das Buch ist sehr zu empfehlen!!! Ich freue mich da jetzt sogar noch ein bisschen mehr auf den Film, denn so wie es aussieht, haben sie Dialoge ohne große Änderungen übernommen.

  2. Julia sagt:

    Also die Dialoge kommen in Buchform besser rüber als in Filmform, manche Sachen hören sich zu schnulzig oder hochtrabend an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.