Beendet: Bücher gewinnen zum Kinostart von „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner lauten: Dragonlady, Maylin und Rocco Merker – herzlichen Glückwunsch!

Zum Kinostart von „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ am 19.11.2015 verlose ich in Kooperation mit dem Wiley-VCH Verlag 3x das Buch Die Philosophie bei „Die Tribute von Panem“. Das Buch bedient sich der Lehren der bedeutendsten Philosophen, wie Platon, Aristoteles, Kant, Locke und Darwin, um einen tiefen Blick in die Geschichte und Themen der Bücher und Filme zu werfen: z. B. Opferung, Altruismus, moralische Entscheidungen, soziale Klassen und Geschlecht.

Cyan:Magenta:Yellow:BlackUnter anderem werden folgende Fragen werden im Buch gestellt:

  • Sind normale moralische Regeln in der Arena überhaupt gültig?
  • Darf Unterhaltung auch gefährlich sein? Und wenn ja, warum kann es uns gefallen, anderen dabei zuzusehen, wie sie leiden?
  • Wie können wir zwischen Realität und Fiktion unterscheiden?
  • Kann Philosophie Katniss helfen, sich zwischen Peeta und Gale zu entscheiden?

So kannst du eines dieser 3 tollen Bücher gewinnen!

Katniss Everdeen ist vermutlich die Mut in Person. Verfasse hier unterhalb des Gewinnspiels einen Kommentar, in dem du beschreibst, wann du zuletzt so richtig mutig sein musstest.

Gewinnspielende: 6. Dezember 2015

Teilnahmebedingungen: Um teilnehmen zu können muss die korrekte Mailadresse angegeben werden, damit der Gewinner nach Gewinnspielende kontaktiert werden kann. (Die Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben.) Die Ziehung des Gewinners erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Sollte sich der Gewinner binnen 2 Wochen nach Bekanntgabe/Kontaktierung nicht melden, wird der Gewinn freigegeben und erneut ausgelost. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich und der Gewinn ist nicht übertragbar. Der Gewinnversand erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Filmherum behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig zu beenden, sowie die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.

© 2015 STUDIOCANAL GmbH

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

39 Responses

  1. Indy sagt:

    Das war bei der Dombesteigung in Köln. Ich mag enge Räume nicht und Menschengedränge. Bei den Treppen handelt es sich um ganz enge Treppe vor und hinter mir waren Leute und es ging ewig nicht weiter. Zu allem übel kamen dir auch noch entgegengesetzt Leute entgegen. Und das an einem Tag an dem ich eh nicht fit war. Als ich oben ankam war fertig und als ich diesen Horrorweg wieder unten war bekam ich wackelige Beine. Und wollte nur noch Heim

  2. K. K. sagt:

    Ich bin eigentlich immer mutig, ich helfe wo ich kann. Zuletzt in einem ICE von München nach Köln. Notfall im Zug. Ist mir egal, ob andere Menschen einfach sitzen bleiben, ich gehe. Besser etwas helfen, als gar nicht. ein kleines 4 jähriges Mädchen aus Afghanistan war sehr krank. Ich habe versucht zu übersetzen und nachzufragen, was für Medikamente sie bekommt. Schwere Situation, 8 Menschen aus dem Zug zu entlassen, in die Kälte von 5 grad und Ihr Zug ist weg nach Köln. Das Mädchen hatte Fieber und konnte nicht essen und trinken, Kopfschmerzen, wahrscheinlich war sie dehydriert und unterzuckert 🙁 Man fragte mich, ob man ihr einen Energy Drink zu trinken geben kann ! Ich habe sofort gesagt, das ist Gift für die Kleine, nur Wasser oder Tee. Wir alle sind in erster Linie Menschen, lasst uns das nie vergessen !

  3. Renate Busch sagt:

    Ich mag keine Ungerechtigkeiten und Schwächere tun mir leid. Ich hab mich immer auf der Arbeit für Schwächere eingesetzt und mitgearbeitet. In der Tagesklinik als patient hab ich das auch getan, deshalb hatte ich da sprechverbot und war das A…. für die Therapeuten der Brücke, leider.

  4. Dragonlady sagt:

    Das letzte Mal benötigte ich Mut, nämlich einen Mitarbeiter auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Wiederholungstäter…. und Schmerzgrenze erreicht… Wie bringe ich es rüber, ohne beleidigend zu wirken?

  5. Kaeptn sagt:

    Ich brauchte Mut für das Thema Zivilcourage, weil jemand ausländerfeindliche Parolen von sich gegeben hat. Hier ist es wichtig direkt einzuschreiten.

  6. Sandy Kuntze sagt:

    Meine Jungs haben aus dem Garten eine Spinne mit reingetragen, die dann auch noch entwischt ist! Da musste ich all meinen Mut zusammen nehmen das biestige Viech suchen und unverletzt nach draußen befördern ^^

  7. Tom sagt:

    Als ich im Urlaub in den Bergen über einen schmalen, unbefestigten Weg mußte.

  8. Steph sagt:

    bei der Geburt meiner Tochter

  9. christin sagt:

    So richtig mutig musste ich noch nie sein. Zumindest empfinde ich es so.

  10. Dani sagt:

    Als ich neulich einen netten Mann angesprochen habe. Für Schüchterne verlangt sowas eine Menge Mut 🙂

  11. Monique sagt:

    ich glaube ich bin garnicht so mutig – aber ich tue was ich kann

  12. Claudia sagt:

    beim fallschirmspringen und bungee muss ich mutig sein

  13. Kathrin B. sagt:

    ohje, ich muss jeden Tag mutig sein, da ich immer noch gegen Ängste kämpfe

  14. Jan Giesenkaemper sagt:

    Etwas Neues wagen, ins kalte Wasser springen: Das verlangt Courage und Durchhaltevermögen. Doch allzu oft verlässt uns der Mut, und wir kehren große Pläne und kleine Träume unter unseren Seelen-Teppich. Doch es gibt einen Weg Mut zu lernen. Mutig sein bedeutet authentisch sein

  15. Peter Simonka sagt:

    Als ich im Urlaub in den Bergen über einen schmalen, unbefestigten Weg mußte.

  16. Maylin sagt:

    Vor ein paar Wochen..ich musste den Mut aufbringen meinem Chef persönlich zu sagen was mir in letzter Zeit bzgl der Arbeit nicht gefallen hat.. war garnicht so einfach, aber ich habe es geschafft 🙂

  17. Michi sagt:

    im Urlaub als mir ein Octopus vor die Nase schwamm

  18. Tine sagt:

    Als ich meine neue Arbeit angetreten habe.

  19. Matthias sagt:

    beim Bungee Jumping.

  20. Marga sagt:

    bei Neu-Verhandlung um Gehalt

  21. Sindy sagt:

    In der mündlichen Prüfung musste ich mutig sein.

  22. Alois S sagt:

    Ich brauchte Mut um einen Mitarbeiter auf sein Fehlverhalten hinzuweisen.

  23. Franziska M. sagt:

    Ich musste zuletzt meinen ganzen Mut zusammen nehmen, als ich mich im Flugzeug als medizinisches Personal gemeldet habe, um einem Passagier zu helfen. Ich bin zwar medizinisches Personal, aber noch in der Ausbildung, weshalb ich enormes Herzrasen hatte, da ich nicht wusste, was auf mich zu kommt, wenn ich zu dem Passagier gelange.

  24. Zoltan sagt:

    Ich musste zuletzt richtig mutig sein, als es auf dem Weihnachtsmarkt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen kam, die kurz davor waren, sich zu prügeln. Das hätte aber allen den Spaß verdorben, so dass sie schließlich einsichtig waren und gute Worte stärker als jede Faust.

  25. Sfri92 sagt:

    Ich musste da letzte Mal mutig sein, als ich eine Ansprache in einem ausverkauften Ballsaal (2000 Personen) halten musste. Da ich das noch nie zuvor gemacht hatte, war ich sehr nervös, habe es mir jedoch nicht anmerken lassen und habe durch Scherze die Stimmung gelockert.

  26. Vanessa Immel sagt:

    Ich musste ein sehr wichtiges Anliegen, von dem vieles abhängt, mit einem Professor besprechen, wovor ich eine riesige Angst hatte.

  27. Da ich recht ungern unter Menschen gehe, muss ich jeden Tag mutig sein, denn das laesst sich leider nicht vermeiden

  28. Biggy sagt:

    Mut brauchte ich, meiner Kollegin mitzuteilen, dass ich nicht ihr Taxi bin, mal nach Hause fahren ist ja okay (trotz 5km Umweg), aber nicht regelmäßig

  29. Barbara sagt:

    musste zum Zahnarzt!

  30. Monika sagt:

    Ich musste einen Besuch bei meiner Schwiegermutter machen

  31. Fabian Becker sagt:

    Ich muaate Mut beweisen als ich meiner jetzigen freundin die Liebe gestehen musste

  32. Erst vor ein paar Tagen …beim Zahnarzt. 😉 Die Superschurken können nicht furchteinflößender sein. 😉

  33. Mario Kaess sagt:

    Eigentlich immer …. denn ansonsten ist das alltägliche Elend nicht mehr zu ertragen.

  34. Denizcan S. sagt:

    Ich musste Mut beweisen, als ein Kumpel mit mir Bungee-Jumping machen wollte. Ich hab zugesagt, ohne richtig darüber nachzudenken. Als wir dann dort so standen und in den Abgrund sah, habe ich meine Augen geschlossen und mich einfach fallen lassen. Richtig geiles Gefühl, bin froh, es durchgezogen zu haben.

  35. Tzvetomir sagt:

    Zuletzt beim Besuch zum Zahnarzt

  36. Jasmin Bischoff sagt:

    Als ich mich bei meinem Handyanbieter beschweren musste….
    für schüchterne Menshen ist soetwas nicht leicht

  37. Alex sagt:

    Mir das Spiels meines Vereins anzusehen

  38. Andre Frankow sagt:

    Beim Fallschirmspringen aus dem Flugzeug zu springen war heftig.

  39. Ariane sagt:

    Hallo,
    das letzte Mal mutig sein musste ich im vergangenen Sommer.
    Wir waren auf dem Observation deck des Stratosphere Tower in Las Vegas und meine Freunde wollten mich unbedingt auf dem Freefall Tower sehen.
    Gibt schönere Momente im Leben 😉
    Schöne Weihnachtszeit!
    Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.