Zoomania (2016) Filmkritik

Filmherum:4/54 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Sterne (3 Bewertung(en))

Zu „Zoomania“ kam ich wohl wie die meisten von euch auch: Über den Trailer mit dem Faultier. Gut, der Trailer war einfach nur großartig, da beißt die Maus keinen Faden ab. Und vermutlich erging es mir wie jedem anderen auch, ein Gedanke manifestierte sich schnell: Nach diesem Trailer kann der Film ja nur großartig sein!

„Zoomania“ ist gut, soviel vorweg. Die Animationen sind, wie erwartet, herausragend. Und auch der Humor ist zumeist absolut zielsicher, oftmals aber zu sehr an eine Generation ausgerichtet. Letztere wären dann wohl Kinder. Ich fühlte mich von Zeit zu Zeit schlichtweg unterfordert, ob nun bei der Story oder dem soeben angesprochenen Humor. Die Geschichte läuft so dahin, man folgt dem Geschehen, guckt zu, lächelt hier und da und staunt dann leider auch nur wenig, kurz bevor der Abspann über den Bildschirm flimmert. „Zoomania“ bleibt erstaunlich weit hinter dem noch zuvor angesprochenen Trailer zurück, der wohl das Highlight des Films bildet.

Nun, wollen wir den Film nicht zu schlecht machen. Ich hatte durchaus meinen Spaß und fand allen voran Gefallen an den tierischen Anspielungen. Das Hasenland beispielsweise mit dem Counter – einfach herrlich. Solche Schmankerl fand ich daraufhin allerdings immer seltener. Und falls sie doch da waren, dann vermutlich zu versteckt. Die Tiere mit ihren ganz besonderen Eigenheiten wurden gut in Szene gesetzt. So gefällt der daraus entstehende Witz, beispielsweise die Ironie, wenn Fuchs und Hase zusammenarbeiten – in der Natur ja sonst Todfeinde.

Die Figuren an sich entsprechen gewissen Vorstellungen. So ist der Fuchs schlau und listig, die Häsin schnell und… putzig. Doch auch mit diesen Eigenheiten hätte sich noch besser spielen lassen. Für mich blieb nie das Gefühl aus, als hätten die Macher viel zu schnell einen Haken hinter alles gesetzt.

Zusammenfassend ist „Zoomania“ gute Unterhaltung, allen voran für die jüngere Generation. In Sachen Story und Humor hat man auch im Bereich der Animationsfilme schon deutlich höherwertiges sehen dürfen.

DVD & Blu-ray sind ab dem 14. Juli 2016 zu haben, beispielsweise über die Links unter meiner Filmkritik. 🙂

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

3 Responses

  1. Charlie sagt:

    Schade, dass du das so wahrgenommen hast. Ich fand, dass der Film auch sehr viele Anspielungen für die ältere Generation beinhaltet. ZB die unfassbare Langsamkeit der Bürokratie (meine absolute Lieblingsszene). Oder die Auflösung am Ende. Ist eigentlich ein hochgradig politisches Thema, dieses Schüren von Angst und Hass vor/auf einzelne Gruppen.
    Aber klar, insgesamt doch eher für die jüngere Generation gedacht :).

    • Dominik sagt:

      Das stimmt natürlich. Und irgendwie bereue ich es fast, nicht auf diese Punkte eingegangen zu sein. Ggf. hole ich das in der Kritik noch nach. Dennoch muss ich sagen, dass auch zahlreiche anderen Animationsfilme in Sachen Anspielungen und Sozialkritik nicht minder beachtenswert sind. Zudem der Punkt, dass mir eben diese anderen noch ein Quäntchen besser gefallen haben. 🙂 So liebe ich beispielsweise „Oben“ für seine durchweg liebevolle Geschichte mit zahllosen Anspielungen. Auch der gute alte Toy Story bietet (mindestens auf den zweiten Blick) viele Hiebe auf die Gesellschaft.

      Nun ja, Zoomania ist ja gut. Und gut sind 4/5 Sterne. Ich hatte einfach bei diesem Film deutlich mehr das Gefühl, dass er hauptsächlich auf Kinder zugeschnitzt ist, als bei so manch anderem Animationsfilm.

  2. lola99 sagt:

    Herrlich dieser Film !
    Als leidenschaftliche Animationsfilmschauerin weiß ich zu schätzen wie schwer es ist, etwas wirklich vollkommen neues hervorzubringen.
    Es gab natürlich auch davor schon Animationsfilme die ausschließlich mit Tieren waren ( z.B. Ice Age), aber hier war die Vielfalt und Anzahl der Tiere weitaus größer.
    Die Story fand ich hier auch wirklich gut, im Gesamten hat sie die Lage der Politik und der Vorurteile unseres aktuellen Zusammenlebens wirklich gut auf den Punkt gebracht !

    Kritikpunkte fallen mir jetzt spontan auch keine ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.