Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt Filmkritik

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(No Ratings Yet)

Jack Sparrow. Nein, Captain Jack Sparrow schlägt wieder zu. Ob sich dieses Kinoabenteuer lohnt? Einfach mal weiterlesen…

Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt setzt die Story des 2. Teils fort, als Jack Sparrow am Ende vom großen Kraken verschluckt wurde. Der 3. Teil knüpft also nahtlos an den 2. an.

Was erwartet mich?

Es erwartet euch jede Menge Spaß. Noch nie war ein Pirat lustiger als Jack Sparrow alias Johnny Depp. Seine etwas schwule Art macht ihn so genial, so witzig und doch charmant. Des weiteren weiß man auch, dass er trotz dieser Sachen jede menge Mut hat. Hätte er sich sonst dem Kraken gestellt? Teil 3 hat jede Menge frischer Ideen, jede Menge toller und witziger Szenen parat.

Fluch der Karibik steht für mich für absolute Spaßfilme. Nicht im Sinne von Komödie, sondern von Unterhaltung pur. Auch wenn die Story in Teil 3 ein Geflecht aus mehreren Storyparts ist, steht wohl doch eher die Unterhaltung im Vordergrund.

Pompöse Seeschlachten, wunderschöne Effekte, perfekte Kleidung und Accessoires der Akteure,… das alles macht die Fluch der Karibik Reihe aus. Sie sind einfach perfekt gestaltet. Man wird von der ersten Minute an in eine andere Zeit versetzt. Teil 3 macht hier keine Ausnahme. Sofort befindet man sich wieder in den Abenteuern von Elisabeth, Jack und Will, die sich seit Teil 1 ganz schön gemausert haben. Jack ist habgierig wie eh und je. Will möchte nichts lieber als seinen Vater befreien und Elisabeth, ja sie.. sie erwartet ein etwas anderes Schicksal.

Die Effekte des Filmes zählen mal wieder zum Non-Plus-Ultra der Filmgeschichte. Wahrscheinlich hat man nie zuvor schönere Seegefechte gesehen wie hier. Nie zuvor 2 Schiffe, die sich im Strudel eines Meeres gegenseitig bekriegen. Alles erscheint wahnsinnig real, und doch etwas verspielt. Genau das ist ja auch der Sinn. Würde es zu real aussehen, wäre Fluch der Karibik nicht das, was es ist. Ein Film der einfach von vorne bis hinten Spaß macht.

Jeder Charakter des Filmes bekommt auch diesmal ausreichend Zeit sich zu präsentieren. Dabei gibt es vor allem bei Jack wieder absolut köstliche Szenen. z. B. wenn er in dieser „Unterwelt“ ist und sich selbst gegenüber steht. Und zwar nicht einmal, sondern bestimmt 50x! Dies entwickelt sich im Laufe des Filmes auch irgendwie zum Running Gag. Aber das solltet ihr dann doch lieber selbst sehen.

Fazit

Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt strotzt nur so von originellen Ideen, tollen Charakteren, wunderschönen Schauplätzen, umwerfenden Effekten und Spaß. Er gesellt sich optimal zu Teil 2. Teil 1 war meiner Meinung nach ein Stück besser als Teil 2 und 3, die sich in etwa auf gleicher Ebene befinden. Das soll aber nicht heißen, dass sie schlecht sind. Im Gegenteil! Diese Filme machen genau das, was sie sollen. Spaß!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.