Star Wars 1 Comic Review

Filmherum:4/54 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(No Ratings Yet)

Die neue Marvel Star Wars Serie hat es nach Deutschland geschafft – oh yeah! Wir starten darin direkt nach den Geschehnissen aus dem 4. Film, in dem der Todesstern zerstört wurde.

Han, Luke, Leia und weitere Rebellen landen auf der corellianischen Industriewelt, um dort die Macht des Imperiums einzudämmen. Und schon bei der Landung des Tatooine-Shuttles fällt auf, dass all die Tugenden der Filme wunderbar auf Papier gebannt wurden. DA wissen John Cassadays Zeichnungen mindestens genau so gut zu gefallen wie Jason Aarons Worte, die quasi einem der 3 kultigen Filme entsprungen sein könnten. Von der ersten Seite an heißt es hier Star Wars Feeling pur, wenn die blaue Schrift auf schwarzen Grund sagt:

Er war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis…

Wo sind wir? Was tun wir? Was geschieht?
Im Grunde erinnerte mich die Geschichte stark an Geschehnisse aus den Filmen. Einige Panels lang hatte ich sogar den Eindruck, als würde etwas schlichtweg nacherzählt, nur eben leicht variiert. So gibt es ein erstes Aufeinandertreffen zwischen Luke und Vader, sowie erste Anbahnungen zwischen Leia und Han. Irgendwie vertraut, irgendwie anders, vor allem aber gut!

Auf der Industriewelt geht es darum, eine Anlage stillzulegen, eine Energiestation zu sprengen, das Imperium zu schwächen. Dabei stößt Luke auf ein böses Geheimnis und darf seine ersten Fähigkeiten als Beinahe-Jedi ausleben. Man entdeckt viele vertraute Gesichter wieder, erlebt Schießereien mit Laserstrahlen und wunderbare, an die alten Filme angelehnte Zitate.

Im Augenblick bin ich noch etwas am rätseln, ob ich Heft 1 nun großartig und „nur“ gut fand. Schließlich war das Star Wars Feeling pur, keine Frage. Doch irgendwie geschah mir persönlich noch zu wenig neues. Für Neueinsteiger mag das vielleicht ziemlich gut sein, obgleich man Episode 4 gesehen haben sollte, doch alte Hasen des Universums dürften irgendwie mehr erwartet haben, zumindest erging es mir so. Andererseits bin ich davon überzeugt, dass die nächsten Hefte noch weiter vom bekannten Weg abweichen werden und den Geschichten neue Facetten hinzufügen dürften.

Jedenfalls: Der Wechsel zu Marvel tat Star Wars sichtlich und leserlich richtig gut!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.