Schisslaweng Band 1: Schissla… was? Comic Review

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

Marvin Clifford ist Comiczeichner und Autor, und damit ein kreativer Kopf. Seine Freundin – ob nun im Comic oder im wahren Leben (vermutet nur im Comic) – ist Lehrerin und blond. Und seit dem einen Comicstrip rund um das Leben einer Lehrerin, der sich leider nicht in diesem Hardcover-Band wiederfindet, vergleiche ich die beiden irgendwie immer mit meinem Leben. Ich auch so irgendwie ein kreativer Kopf – als Webdesigner/Frontend Developer darf ich das von mir behaupten – und meine Frau eine wunderschöne Blondine und Lehrerin. Die Parallelen sind ganz offensichtlich da und zudem mag ich Marvins Humor und Zeichnung sehr gerne. Und damit ist „Schisslaweng Band 1: Schissla… was?“ das lange erwartete Exemplar in Buchform, das sich deutlich von Konkurrenten – oder besser Freunden – wie „Ruthe“, „Nichtlustig“ oder „Das Leben ist kein Ponyhof abhebt“.

Im hochwertigen Hardcover-Band mit der Aufschrift „Schisslaweng Band 1: Schissla… was?“ sind mehrere Ein- oder Mehrseiter auf insgesamt 64 Seiten verteilt. Lachen oder wenigstens schmunzeln konnte ich über jeden davon. Und wenn man sich einmal schwer tut – so wie Marvin ganz offensichtlich auch – ergötzt man sich ganz einfach an den wundervollen Gesichtsausdrücken seiner Figuren, die mit Aussagekraft gleichermaßen zum Nachdenken und Lächeln animieren.

Für mich gibt es Highlights wie den Filmabend (ab Seite 18) oder das Wasser, das er seiner Freundin mitten in der Nacht besorgen soll (ab Seite 28). Hier tun sich Wahrheiten des Lebens auf, das kann man gar nicht erzählen. Doch Marvin schafft genau das mit relativ wenigen Panels. Er vermischt Beziehungskiste geschickt mit Humor, wirbelt das mit dem Pinsel auf digitales Papier und voilà, das Leben erzählt eben doch die schönsten Geschichten. Und so ist Marvin nicht nur Autor und Zeichner, sondern auch eine Art kreativer Philosoph.

Nun, für einen knappen 10er sollte man als Fan amüsanter Comicstrips keinen Bogen um diesen einwandfreien Hardcover-Band machen. Die Qualität innen und außen weiß gleichermaßen zu gefallen, innen aber halt eben nur jenem, dem der Humor gefällt.

Würde ich den Comicband nochmal lesen? Ja.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.