Lucky Luke 91: Lucky Kid – Ein starker Wurf Comic Review

Filmherum:4/54 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt einen Lucky Luke Comic gelesen habe. Aber: Gefallen haben mir die Geschichten rund um den Cowboy, der schneller zieht als sein eigener Schatten, schon immer!

Mittlerweile ist Band Nummer 91 erschienen und fokussiert sich auf die Geschehnisse aus Lucky Lukes Kindheit. Früher wurde er noch Lucky Kid genannt und war der Schnellste mit der Steinschleuder. Überrascht war ich, als ich nach wenigen Seiten keinen roten Faden mehr erkennen konnte. Nach der sehr kurzen Einleitungsgeschichte erwartete mich eine Aneinanderreihung von Comic Strips im Lucky Kid Universum. Erinnert hat mich das Geschehen an die Hägar Comic Strips, die sich ebenfalls auf eine Seite oder weniger beschränken.

Lucky Luke ist in diesem Heft nicht mehr das, was er einmal war. Aber ist das schlecht? Nicht wirklich. Wer gerne mal etwas anderes im Lucky Westen erleben möchte, ist hier genau richtig. Zumal Lucky Kid ein äußerst sympathischer Dreikäsehoch ist und damit die perfekte jüngere Variante unseres mittlerweile nicht mehr rauchenden Cowboys abgibt.

Mir haben die Grundidee, die Zeichnungen und der Humor im Band sehr gefallen, auch wenn ich eigentlich gerne eine durchgängige Geschichte gelesen hätte. Aber wie gesagt, hier muss man einfach mal offen sein für Neues.

Fazit

Lucky Kid ist sozusagen Dennis im Wilden Westen. Feinste Comic Strips mit viel (zum Teil gewöhnungsbedürftigem) Humor, schön in Szene gesetzt von Autor und Zeichner Achdé.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

1 Response

  1. Mediennerd sagt:

    Es ist Jahre her, dass ich das letzte Mal Lucky Luke gelesen habe, daher habe ich mich umso mehr gefreut endlich mal wieder einen Band in den Händen zu haben und bekomme eine Ausgabe mit Lucky Kid, Luky Luke in Kleinformat, als kleiner Junge mit Schleuder anstatt Wumme. Das fand ich erst sehr befremdlich, dann irgendwann lustig. Allerdings sieht das nicht jeder Fan so, im Netz wurde der Comic regelrecht zerrissen von Kritikern, die Lucky Kid gar nicht mögen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir zum Einstieg auch wieder einen Lucky Luke gewünscht hätte, fand das mit Lucky Kid aber trotzdem ganz unterhaltsam und ehrlich gesagt mal was anderes, was für mich Neues. Dennoch hoffe ich, dass der nächste Band wieder mit Lucky Luke und alten Bekannten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.