Happy! #1 Comic Review

Filmherum:5/55 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne (2 Bewertung(en))

Der Comic war so geil, dass ich gleich davon berichten muss. Der korrupte Detektiv Nick Sax soll umgebracht werden. Anstatt dessen dreht er den Spieß um, bekommt aber eine Kugel ab. Als er im Krankenwagen erwacht, sitzt ein kleines, blaues, fliegendes Cartoon-Pferd auf seiner Brust und quatscht mit ihm. Auch im Krankenhaus wird er das putzige Tierchen nicht los. Zum Glück will ihm das fliegende Pferdchen helfen. Oder etwa nicht? Naja, das entscheidet sich dann wohl in einer der nächsten 3 Ausgaben.

„Happy!“ besteht aus insgesamt 4 Heften, wird geschrieben von Grant Morrison und gezeichnet von Darick Robertson. Die Geschichte ist so abgedreht wie genial. Zudem habe ich wohl selten so oft „Fuck“ in den verschiedensten Variationen in einem Heft gelesen.

Robertsons Zeichnungen, sowie Richard P. Clarks Kolorierung sind absolut fantastisch und unterstützen den positiven Gesamteindruck. Ihr werdet verstehen, was ich meine, sobald ihr das Heft zum ersten Mal aufschlagt, bzw. auf den hinteren Seiten das Pferdchen mit den umherfliegenden Federn auftaucht.

Ganz besonders am Comic gefällt mir, dass Morrison eine coole und harte Crime-Story mit einem putzigen Pferdchen verbunden hat, das allerdings auch nicht auf den Mund gefallen ist. Äh, sorry, ich meine natürlich auf die Schnauze. Zudem gefällt mir Morrisons Stil hier 1000x besser als bei seinem Batman-Run, der einfach nur undurchschaubar und löchrig war. „Happy!“ ist direkt, schmutzig und lustig zugleich. Ich könnte jetzt sagen, dass man vergleichbares schon einmal gelesen hat, aber dann würde ich (bereits nach wenigen Seiten) lügen, da das fliegende Pferd so noch nicht dagewesen ist.

Der blaue Kumpane namens Happy ist übrigens eine Mischung aus Goofy, dem letzten Einhorn und einem Schlumpf. Der Anblick ist herrlich (dämlich), sodass ich einen Lachflash nach dem anderen hatte.

Fazit

„Happy!“ macht happy! Bitte mehr davon. Und bitte schnell!

PS: Die Verfilmung zum Comic ist geritzt.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

2 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Oha, das klingt wirklich verrückt und interessant. Wenn du sagst, nur vier Bände heißt das wirklich nur vier Bände??? Oder sind das die, die es momentan gibt?

    Werde ich mir auf jeden fall mal merken.

    • Da kommen 3 weitere Hefte, dann sollte das Ding abgeschlossen sein. Aber wer weiß, was danach ist?! Ggf. wird’s ja ein Renner (ich hoffe es), dann könnte Mr. Morrison weiter schreibseln. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.