Futurama 45 Comic Review

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

Fry hat – mal wieder – seine ultimative Berufung entdeckt: Traumverkäufer. Nicht, dass er Träume verkaufen würde, nein, er verkauft Krimskrams in Träumen anderer Leute. Darunter natürlich seine Freunde oder der unglaubliche Zapp Brannigan!

Dass dabei allerhand schief gehen kann, stellt sich vor allem am Schluss heraus, was mich zu einer sehr guten Wertung bewegt. Das Ende, Fry’s Liebe zu Leela betreffend, kommt erst überraschend, wird aber dann mehr als befriedigend abgeschlossen.

Zuvor werden wir mit vielerlei gekonnten Anspielungen auf Comics, Filme und Serien wie z. B. „House“ verwöhnt. Und abgesehen davon, dass der Eintrag in der „Datenbank“ am Ende nicht stimmt – angeblich spielt Hugh Grant Dr. House (nein, es ist Hugh Laurie) – sind die vielen Seitenhiebe sehr gut gelungen. Auch die wenigen guten Gags wissen trotz ihrem mittlerweile schief und krum gewachsenem Bart zu gefallen.

Fazit

Kurze Kritik zu einem guten Heft. Eine interessante Story mit einigen zwar bekannten, aber immer noch hervorragenden Gags, tollen Zeichnungen und einem überraschend guten Ende! Für Futurama Fans sehr zu empfehlen!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.