Akte X, Staffel 10 – Band 1: Believers Comic Review

Filmherum:5/55 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Sterne (3 Bewertung(en))

Gerne erinnere ich mich an „Akte X“ zurück. Als Dana Scully und Fox Mulder die sog. X-Akten öffneten und sowohl spannende als auch gruselige Fälle „lösten“. Nach Staffel 9 war allerdings Schluss, und genau dieses Ende befriedigte nicht alle Fans. Der erste Film versuchte Lücken zu schließen, scheiterte aber beinahe schon kläglich, wenngleich genau dieser das Feeling der Serie gut einfangen konnte. Dieses Scheitern konnte man scheinbar nicht auf sich sitzen lassen, sodass es nun eine 10. Staffel gibt, allerdings, wie von „Buffy“ bekannt, in Comicform.

In den ersten 5 Heften, zusammengefasst in diesem Sammelband „Believers“, erleben wir Scully und Mulder „glücklich“ zuhause, bis sich urplötzlich die sog. Acolyten bei ihnen melden. Und sobald Scully dann entführt wurde, kehren alle altbekannten und beliebten Charaktere aus der Serie zurück. Der vertraute und geliebte Hauch Mystery bleibt dabei natürlich nicht aus. Und beinahe fühlte ich mich so, als würde ich eine der besseren Folgen der Serie ansehen. Schließlich ist Mulder immer noch ein Draufgänger und Kindskopf zugleich und Scully so hart im Nehmen wie eh und je. Eigentlich hat sich nichts geändert, sodass wir den Autoren Joe Harris & Chris Carter für diese wunderbare Fortsetzung danken dürfen.

Über diesen Band zu schreiben fällt mir allerdings schwer, da ich immer wieder einen Satz schreibe, nur um ihn Sekunden später wieder zu löschen. Ich möchte Fans der Serie nicht zuviel vorweg nehmen und verzichte daher bewusst auf allzu große Spoiler. Soviel darf allerdings gesagt werden: Das Serienfeeling ist wieder da, „Akte X“ lebt! Deshalb empfehle ich vor allem Nichtlesern über ihren Schatten zu springen und das bebilderte Buch zu kaufen! Ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen. Vor allem deshalb nicht, weil die Zeichnungen von Michael Walsh sehr zu gefallen wissen. So erkennt man vor allem die Hauptcharaktere auf den ersten Blick. Er spielt auch viel mit Licht und Schatten, sodass der Hauch Mystery nicht nur mit Worten, sondern auch optisch perfekt vermittelt wird.

Am Ende des Bandes erleben wir einen kleinen Cliffhanger, der natürlich viel Lust auf mehr macht. Dazu bleiben – wie so oft – viele Fragen ungeklärt und Fox Mulder wird – ebenfalls wie so oft – wieder einmal enttäuscht. Was soll ich noch schreiben? Fans, zugreifen! Ich habe diesen Band verschlungen und geliebt und hadere im Augenblick damit, mir die Serie auf DVD zu kaufen, so sehr hat mich der Comicband wieder in den X-Bann gezogen!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

7 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Uhhh, nice. Als großer X-Files-Fan bin ich ja froh, dass der Comic doch so gut zu sein scheint. Dann werde ich mir den wohl auch mal zulegen 😉

  2. bullion sagt:

    Wie passend, dass ich mir gerade die DVD-Komplettbox bestellt habe – und in 10 Jahren dann endlich damit durch bin, um das Comic zu lesen… 😉

    • Dominik sagt:

      Die schreckt mich irgendwie durch diverse Bewertungen, bzw. das Bildformat der ersten Staffeln ab. Also die Serien-Box. Ich wollte ja auch zugreifen, aber mit 4:3 tue ich mich mittlerweile echt schwer.

      Aber ansonsten: Feuer durch das Ding und dann ran an den Comic! 🙂

  3. Xander sagt:

    Besser spät als nie: DANKE! Ist auf dem Wunschzettel. Kriegt man ja gar nicht alles mit, was es alles so tolles gibt…

  4. mwj sagt:

    Also ich bin nicht so enthusiastisch, was die Comic-Fortsetzung betrifft.

    http://mwj2.wordpress.com/2014/02/04/akte-x-staffel-10-band-1/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.