The Avengers (2012)

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne (2 Bewertung(en))

Was bist du? Comic-Fan? Action-Fan? Unterhaltungsfetischist? „The Avengers“ ist ein Film für Jedermann. Toll gemacht und trotz extrem langer Laufzeit zu keiner Sekunde langweilig.

Das Fazit meiner Filmkritik im Mai fiel wie folgt aus:

„The Avengers“ ist zweifellos die aktuell großartigste und unterhaltsamste Superhelden-Verfilmung. Der Film ist Spaß pur und lässt einen fast vergessen, dass die Geschichte um die Invasion lediglich Mittel zum Zweck ist, um die Avengers überhaupt erst zum Leben zu erwecken.

Ja, der Film ist beinahe genial. Köstlich amüsiert habe ich mich jedenfalls einmal mehr über die absurd-komische Hulk-Loki-Szene zum Ende hin. Ich glaube, dass ich mindestens 5x zurückgespult und nach jedem erneuten Ansehen nachbarweckend laut gelacht habe.

Nach meiner mittlerweile 3. Sichtung möchte ich „The Avengers“ beinahe als meine Lieblings-Superhelden-Verfilmung bezeichnen, wären da nicht die Batman-Filme von Christopher Nolan. Vergleichen kann man die Werke allerdings nicht. Wo die Avengers auf Spaß setzen, ist Batman so ernst wie seine Geschichte. Sozusagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf höchstem Niveau! Als Comic-Fan bleibt einem deshalb eigentlich nur eines übrig: ANSEHEN!

Bild

Ein Kritikpunkt, dann ist aber alles gut: Ein paar Closeup-Shots wirken minimal weicher. Ansonsten bekommt man ein beinahe großartiges Bild geboten, das tolle Farben bietet, gestochen scharf ist und zudem mit einer genialen Plastizität zu überzeugen weiß.

Ton

Wuchtig, glasklar und unglaublich räumlich. Der deutsche DTS-HD 7.1-Ton ist dermaßen super, wie es sonst nur Helden sind. Perfekt!

Extras

Der „Marvel One Shot: Objekt 47“ ist eine wirklich witzige Ergänzung zum Film. Ca. 11 Minuten lang, zum Brüllen komisch und manchmal vielleicht sogar etwas zu überzogen. Die Pannen vom Dreh sind wunderbar anzusehen, die visuelle Reise gibt in etwa 6 Minuten einen kleinen Einblick in die Produktion und die zahlreichen zusätzlichen und erweiterten Szenen wissen zu begeistern. Zudem bietet die Blu-ray eines der schönsten Menüs, das ich kenne. Schön gemacht! Lediglich das Wunsch-Wendecover fehlt.

Fazit

„The Avengers“ macht einfach unglaublich viel Spaß. Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung! Bis es aber soweit ist, vertreibe ich mir die Zeit mit dieser großartigen Blu-ray, die tolle Extras bietet und mit brillantem Bild und Ton zu überzeugen weiß.

PS: Es mag ja Leute geben, denen Schnitte nicht zusagen. Seid also gewarnt! Die Blu-ray ist leicht zensiert. Als ein besonderer Charakter ermordet wird, sieht man nicht, wie der blutige Speer aus seiner Brust herausragt. Mehr dazu hier.

PS2: Offizielles Statement von Disney zum „Schnitt“:

Auf der DVD und Blu-ray von „Marvel´s The Avengers“, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt kommt, ist dieselbe Fassung des Films zu sehen, die in den Kinos lief. Bei der ursprünglichen Fertigstellung des Films wurden zwei Versionen angefertigt, die sich durch eine einzige Bild-Sequenz unterscheiden. Hierbei handelt es sich um die Szene, in der eine Person erstochen wird. In einer Fassung ist zu sehen, wie die Lanze den Körper vollständig durchdringt, in der anderen Fassung wurde auf dieses Detail verzichtet. Dies hat keine Auswirkungen auf die Länge des Films. In zahlreichen Ländern weltweit, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, kam der Film ohne diese Nahaufnahme in die Kinos. Ansonsten sind beide Versionen des Films absolut identisch. Für die DVD und Blu-ray Veröffentlichung wurden keine Änderungen am Film vorgenommen.

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

2 Responses

  1. Owley sagt:

    Fand Item 47 nicht so den Brüller, ansonsten stimme ich dir zu. Ziemlich wuchtig. Wenn auch nicht so, wie im Kino. Ich meine, klar ist da ein Unterschied, stellenweise fehlte aber sogar im Ansatz der wuchtige Sound.

  2. Kim sagt:

    Die Szene ist ja auch einfach nur epic wie der gesamte Film eigentlich auch 😀
    Beim Kurzfilm stimme ich aber Owley zu! :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.