Star Trek Into Darkness (2013)

Filmherum:4.5/54.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sterne (4 Bewertung(en))

Ab morgen gibt es die Blu-ray im Handel, heute schon meine Kritik dazu. Genial, oder? Vielleicht nehme ich euch so die Kaufentscheidung ja ab, falls ihr nicht eh schon völlig gehyped vor dem nächstbesten Laden kampiert…

„Star Trek Into Darkness“ beeindruckte mich zum Kinostart enorm. Der Film übertrifft den Erstling beinahe schon um Längen, ist grandios gemacht und darf sich mit einem der genialsten Bösewichte (neben Heath Ledger als Joker in „The Dark Knight“) rühmen. Regisseur J.J. Abrams bewies damit Herz und Seele für die Vorlage und schuf einen äußerst unterhaltsamen Weltraumtrip in den derzeit so angesagten, düsteren Gefilden.

Gerne wiederhole ich noch einmal mein Fazit der Filmkritik:

Der hochbegabte J.J. Abrams macht ja bekanntermaßen auch den sehnlichst erwarteten “Star Wars VII”. Aber mal ehrlich, wie soll er damit “Star Trek Into Darkness” noch toppen?

4,5 von 5 Sterne – wohlverdient!

Blu-ray

Paramount präsentiert uns den Film in all seiner 2D-Pracht dermaßen hochauflösend, dass echtes 3D beinahe schon zur Nebensache wird…

Bild

Wie nicht anders erwartet, weist „Star Trek Into Darkness“ durchgängig ein beinahe schon brillantes Bild auf, das vor allem durch seine Plastizität zu überzeugen weiß. Achtet hier doch einfach einmal auf die Speere zu Beginn des Films. Die Farben sind stets kräftig und die Lens Flares durchleuchten das Wohnzimmer in all ihrer Helligkeit. Aussetzen möchte und kann ich da wirklich nichts. Die Präsentation ist durchweg gelungen!

Ton

Getestet habe ich die deutsche DTS-HD 7.1-Tonspur, die nicht nur kristallklar klingt, sondern auch auf äußerst dynamische Effekte setzt. Der Bass lässt einen vor Erfurcht erzittern, sodass ich auch hier rein gar nichts auszusetzen habe. Genial, allen voran – ich erwähne es noch einmal – die Surround-Effekte. Soviel „Leben“ sucht man in manch anderen Filmen vergeblich.

Auf die englische Tonspur habe ich hin und wieder umgeschaltet. Ein genaues Bild konnte ich mir so zwar noch nicht machen, aber generell klingt diese mindestens genauso hochwertig.

Extras

  • Erschaffung des roten Planeten
    Meine Lieblingsszene des Films, wie ist diese entstanden? Ganz einfach, indem man,.. ach nein, ich möchte nichts vorweg nehmen außer vielleicht folgendes: Sehr schön, dass in einem Film wieder viel auf Requisiten gesetzt wird und nicht nur auf CGI!
  • Angriff auf die Sternenflotte
    Auch hier bin ich beeindruckt, mit welcher Sorgfalt an den Sets gearbeitet wurde, bzw. wie manche Effekte entstanden sind. Greenscreen, was ist das?
  • Der Klingonische Heimatplanet
    Wie macht man es den Fans recht? Dieser Schritt war sichtlich schwierig, meiner Meinung nach aber ist er gelungen!
  • Der Feind meines Feindes
    Die Wahl Benedict Cumberbatch. Eigentlich ein ganz sympathischer Kerl mit einer gewissen Gabe!
  • Schiff zu Schiff
    Interessant und beinahe schon zum Lachen: Die Entstehung der Weltraumszene, als Kirk und sein böser Spießgeselle durch Schrott im All schießen.
  • Der Kampf
    Der Endkampf in all seiner Pracht und Entstehungsphase. Nicht gar so interessant wie der Rest, aber immer noch sehenswert.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich bei den kleinen Featurettes sehr gerne am Ball blieb, da sie mit viel Liebe zum Detail gemacht wurden, interessant sind, wissenswertes bieten und den Film gleich noch einmal in ein besseres Licht rücken, sofern das überhaupt noch möglich ist. Mehr gibt es nicht, hätte ich aber auch nicht gebraucht.

Fazit

Die Blu-ray-Umsetzung wird dem Film in allen Belangen gerecht. Grandioses Bild, super Ton und sehr sehenswerte Extras. So wünsche ich mir das für einen DER Blockbuster dieses Jahres!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.