Die Muppets (2011)

Filmherum:5/55 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Sterne (6 Bewertung(en))

Kermit und Co. versuchen mit ihrem neuen kuscheligen Freund Walter die Muppets-Studios zu retten, die vom skrupellosen Ölmulti Tex Richman (Chris Cooper) abgerissen werden sollen. Nach der haarigen Wiedervereinigung bleibt dem tierischen Team nur eine Möglichkeit: Eine Spendengala, die 10.000.000 $ einbringt, bevor sie nicht nur ihre Studios und das Muppets-Theater verlieren, sondern auch ihren weltberühmten Namen.

Filmkritik

Ach was haben wir gelacht. Der Muppets-Film ist sozusagen die Serie in Spielfilmlänge mit all den lieb gewonnenen Figuren, viel Gesang, herrlich schrägen Schenkelklopfern und einem Hauch Drama. Der Hauptdarsteller und Drehbuchautor Jason Segel mimt den klein-großen Jungen und ist somit sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne, eine absolute Lachnummer.

Der Film gefällt garantiert (nicht) jedem. Bist/warst du Muppets-Fan? Dir wird der Film gefallen! Sagt dir Tier, Fozzie oder Smörrebröd nichts, so mach um den Film vorsichtshalber einen Bogen oder – mein Tipp – versuch es zumindest! Behalte dabei aber immer im Hinterkopf, dass eine Longplay-Kinderserie mit nur selten erwachsenem Humor über den Bildschirm flimmern wird.

Mir hat „Die Muppets“ richtig gut gefallen, auch wenn hier und da noch ein paar mehr Gags dem Film gut getan hätten. Die zusätzliche Portion Drama wurde zwar geschickt eingesetzt, führte aber – zumindest bei mir – zu kurz anhaltender Langeweile.

Bild

Diese ersten Worte sollen lediglich eine Art Fülltext darstellen. Denn würde ich jetzt ausschließlich das Wort „Perfekt“ mit „!“ dahinter niederschreiben, sähe das etwas mickrig und unglaubwürdig aus. Da ich dem Minimalismus nun aber gekonnt entgegen gewirkt habe, verkünde ich folgendes zum Bild: Es ist perfekt!

Ton

Nie zuvor hat mich eine Komödie klangtechnisch derart begeistert, wie „Die Muppets“. Die Surround-Anlage bekommt so gut wie nie eine Verschnaufpause. Ständig passiert etwas um einen herum. Dazu ist der Soundtrack in Form von Gesangsstücken unglaublich räumlich. Die Abmischung ist perfekt und der Klang wunderbar.

Extras

Ich hatte mir vorgenommen, auf jedes Extra gesondert einzugehen. Da aber wirklich (ja wirklich!) alles mehr als sehenswert ist, bekommt sogar das Bonusmaterial die höchstmögliche Wertung. Besonders hervorheben möchte ich dennoch das unglaublich lustige Making-Of mit dem einzigartigen Produktionsmonster, die einfallsreichen Parodie-Trailer und das Pannen-Special. Ich hatte beim Ansehen der Extras mindestens noch einmal genauso viel Spaß wie beim Film.

Fazit

„Die Muppets“ sind so gut, wie sie früher schon waren und somit eine auf Hochglanz polierte und etwas in die Länge gezogene Folge aus der längst vergangenen Serie. Die Blu-ray ist technisch absolut auf der Höhe der Zeit und weiß sowohl mit Bild, als auch mit dem Ton zu begeistern. Zudem bietet sie überragende Extras, die man unbedingt nach dem Film ansehen muss!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

6 Responses

  1. donpozuelo sagt:

    Wirklich ein toller Film und das sage ich nicht nur, weil ich das Vergnügen hatte, Kermit interviewen zu dürfen 😉

  2. _Garfield sagt:

    Toller Blog! Ich verlinke dich mal bei uns. Wir lesen uns! 🙂

  3. Heimkineast sagt:

    Wie man diesen Film als Fan der Muppets gut finden kann ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Mein Fazit: Wer die Muppets als wilde Anarcho-Truppe in Erinnerung behalten will, sollte diese “verdisneysierten” Muppets meiden wie der Teufel das Weihwasser!

    P.S. Schöner Film-Blog, schaue gerne wieder rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.