Colombiana

Filmherum:4/54 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(3 votes, average: 4,33 out of 5)

„Colombiana“ ist ein sehr guter Killerfilm, der an Werke wie „Nikita“ oder „Leon – der Profi“ erinnert. Kein Wunder, denn Luc Besson hat bei allen 3 Filmen seine Finger im Spiel. Zoe Saldana schlüpft dabei in die Rolle der traumatisierten Killerin und überzeugte zumindest mich sowohl mit ihrer Härte, als auch ihrer verletzlichen Seite. Der Film ist actionreich und dramatisch zugleich. „Colombiana“ ist wohlüberlegtes Popcornkino! (Zur Colombiana Filmkritik.)

Bild

Zuerst möchte ich auf den krassen Filtereinsatz hinweisen, der den Film in den unterschiedlichsten Farbtönen erscheinen lässt. Zu Beginn ein krasser Gelbstich und mittendrin düsteres Grün. Das hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf die Schärfe, den Kontrast oder den Schwarzwert. Alle 3 sind klasse ausgefallen. Lediglich einige Nahaufnahmen sind leicht unscharf. Zudem sind mir noch einige wenige weiße „Blitzer“ aufgefallen, die sich durch den ganzen Film ziehen und ich jetzt schnell als Staubpartikel hinstelle. Absolut nicht störend und zudem ein gutes Zeichen, dass nichts kaputtgefiltert wurde.

Ton

Soundtechnisch ist ebenso fast alles tipitopi. Die Surround-Anlage freut sich über die großen Explosionen im Film, die nicht nur den Subwoofer erzittern lassen, sondern auch enorm räumlich sind. Hier hat man wirklich das Gefühl, als würde die eigene Bude über einem zusammenstürzen, zumal viele Bretter oder Steine aus allen Richtungen herunterfallen. Ebenso stark war der Score, der sehr räumlich eingesetzt wurde. Lediglich die normalen Musikstücke können mit diesem Ohr-gasmus nicht mithalten. Die Stimmen waren zu jeder Zeit klar verständlich, auch in den ruhigeren Szenen!

Extras

Empfehlenswert ist das Making of. Hier wird man erschrecken, wie krass der Filtereinsatz im Film wirklich ist. Wenn man die Drehorte sieht, frägt man sich, wo die Farben geblieben sind. Zudem erhält man einen guten Einblick in die Arbeit des Regisseurs, des Teams und natürlich von Zoe Saldana, die ungeheuren Respekt vor Waffen hat. Die 2 Features mit Olivier Megaton und Zoe Saldana sind lediglich so etwas wie kurze Zusammenschnitte aus dem Making of. Abseits davon gibt es noch ein B-Roll, die Storyboards, viele Interviews und natürlich Trailer. Das Bonusmaterial ist nur bedingt sehenswert. Außer dem Making of hat mich nichts vom Stuhl gerissen. Positiv anzumerken wäre noch das dunkelbraune Blu-ray-Case, sowie ein Wendecover.

Fazit

Der Film hat für mich nichts von seiner Faszination verloren und ich bin wirklich froh, dass er auf einer derart hochqualitativen Blu-ray in den Laden kommt. Das Bild ist großartig und der Sound sowohl wunderbar räumlich, als auch wuchtig. Absolut empfehlenswert in allen Belangen!

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan… Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.