Camp Rock 2: The Final Jam

Filmherum:2.5/52.5 von 5 Sterne von Dominik
Besucher:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch keine Bewertung. Jetzt bewerten!

Mitchie (Demi Lovato) kann es kaum noch erwarten im Sommer wieder ins Camp Rock zu fahren, um ihre Freunde wieder zu sehen und ihre Musik-Leidenschaft auszuleben. Auch Superstar Shane (Joe Jonas) und seine Brüder Nate und Jason (Nick und Kevin Jonas) sind wieder mit von der Partie, um die Kids dort zu unterrichten. Bei ihrer Rückkehr müssen die Teenager jedoch feststellen, dass gleich nebenan ein Konkurrenz-Musikcamp eröffnet hat: das Camp Star. In einem atemberaubenden Musikwettkampf wird sich schließlich entscheiden, welches der zwei Camps die Bühne am meisten zum Beben bringt.

Filmkritik

Den ersten Teil der Camp Rock Reihe habe ich nicht gesehen. Aber wie ich überrascht feststellte, war dies auch gar nicht nötig. Camp Rock 2 verlangt kein großes Vorwissen, sondern startet einfach direkt auf seine eigene charmante Art und Weise durch. Was gleich zu Beginn auffällt ist auch schon der zweitgrößte Nachteil des Films: Er ist sehr kindgerecht gehalten. Was natürlich toll ist, für alle, die sich gern in junge Rockstars verknallen. Reiferen Personen entlockt dies aber nicht mehr als ein müdes Lächeln. Der größte Nachteil – in meinen Ohren – ist der Soundtrack. Hier wird sehr die Teenie-Generation bedient. Popige Stückchen ala Boybands verkörpern gewollt die 90er. Aber waren die 90er wirklich so toll?

Seht meine Kritik bitte nicht zu streng. Camp Rock 2 hat durchaus seine tollen Momente. So gewöhnungsbedürftig die Musik teilweise auch ist, so toll sind dann wiederum die Tanzeinlagen. Toll gefilmt und mit einer klasse Bühnenshow in Szene gesetzt, kommt man sich dank dem Heimkinosystem vor, als wäre man live dabei.

Insgesamt ist Camp Rock 2 ein schöner Teenie-Film für die junge Generation, die auf Hannah Montana oder das High School Musical nicht verzichten kann!

Bild

Obwohl es sich um eine TV-Produktion handelt, ist die Bildqualität insgesamt wirklich gut. Die Schärfe passt die meiste Zeit. Sie bewegt sich immer zwischen durchschnittlich und gut. Eine leichte Körnung ist zu jeder Zeit deutlich zu erkennen. Hin und wieder entdeckte ich einige Schmutzpartikel, die mich allerdings nicht weiter störten. Man kann also gut davon ausgehen, dass Rauschfilter kaum oder gar nicht eingesetzt wurden. Was zudem schnell auffällt, ist die kräftige Farbpalette!

Wie bereits gesagt: Für eine TV-Produktion eine sehr gute Blu-ray Umsetzung. Sicherlich kein Referenzmaterial, aber einer Blu-ray würdig!

Ton

Besonders gut gefallen mir hier (trotz der Songauswahl) die Musikstücke. Diese kommen schön kräftig und klar rüber. Und ich denke, dass es bei diesem Film vor allem darum geht. Auch an den normalen Sprachpassagen gibt es nichts auszusetzen, außer dass diese ein wenig frontlastig sind. Erwarten darf man kein Surround-Feuerwerk, aber immerhin guten und passenden Klang.

Extras

Ein Wendecover sucht man leider vergebens. Dafür findet sich um die Blu-ray Hülle ein Schuber mit netter Prägung. Das Innenleben enttäuscht dann doch etwas. Extras sind Mangelware und bestehen aus 2 Musikvideos, einer Featurette in der die Stars vorgestellt werden und dem „Rock mit beim Film“, was Untertitel zu den jeweiligen Musikszenen bedeutet. Schade schade… Zumindest gibt es am Ende vom Film ein paar Outtakes.

Fazit

Camp Rock 2 ist ganz klar etwas für die gaaanz junge Generation. Frisch in die Pubertät gerutscht, rein ins Musikvergnügen. Die Blu-ray hilft dabei, dank tollem Bild und gutem Ton! Und wer letztendlich auf ausladende Extras verzichten kann, darf hier zugreifen!

Veröffentlichung: 23.09.2010
Copyright: © Disney

Dominik

Filmfan, Comicfan, Scorefan... Medienfan im Allgemeinen. Unterhaltung wird bei mir groß geschrieben, der Anspruch darf dabei allerdings nicht zu kurz kommen. Mehr zu mir

Jetzt bei Amazon einkaufen und sparen

Das könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.